1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteHandysSmartphonesApple iOS › iPhone 4
Handytest

Vier gewinnt?

Apple iPhone 4

Neben einem Facelifting soll ein Luxus-Display und verbesserte Fotografie-Qualitäten Fans zum Wiederholungstäter werden lassen.

Über 1,7 Millionen Geräte wurde binnen drei Tagen verkauft – erneut ist ein iPhone das schnellst verkaufte Smartphone aller Zeiten. Vielleicht liegt es diesmal auch am gründlichen Facelifting, denn im Gegensatz zu den Vorgängermodellen ist das iPhone 4 kantiger, flacher und von einem robusten Metallrahmen umschlossen. Durch die flache, mit einer Glasschicht überzogene Rückseite ist es zudem eine Ecke dünner. Der SIM-Karte-Slot (diesmal eine microSIM-Karte) ist zudem auf die rechte Seite gewandert. Ein absolutes Brett ist aber der TFT-Touchscreen mit einer Rekordauflösung von 960 x 640 Pixel und eine IPS-Technik („In Plane Switching“) für eine besonders hohe Brillanz – da kann derzeit nur noch das Samsung Wave mithalten. In Kombination mit einer lupenreinen Verarbeitungsqualität ist das iPhone somit noch hochwertiger und robuster als die Vorgängermodelle.

Volle Hütte

Allein durch das neue Betriebssystem iOS 4 (auch für das 3G/3GS nutzbar) beherrscht die vierte Auflage eine Menge neue Funktionen, allen voran Multitasking, Sammelordner und ein zentraler E-Mail-Eingangsordner. Im Bereich Hardware stechen vor allem die neuen Kamera/Video-Funktionen hervor. So beherrscht der deutlich verbesserte Knipser bis zu 5-Megapixel und wird zudem durch ein LED-Fotolicht unterstützt. Der Camcorder wurde ebenfalls deutlich aufgebohrt, denn mit dem neuen Kult-Smartphone lassen sich Clips in HD-Qualität (720p) archivieren – und das mit 30 fps und in einer sehr guten Qualität! Völlig neu ist ferner die VGA-Frontkamera für Videotelefonate á la Apple. Mit FaceTime haben die Kalifornier nämlich eine Technik entwickelt, die die Videotelefonie qualitativ deutlich verbessert – hier ruckelt nix. Kein Wunder, denn FaceTime funktioniert nur im W-LAN-Netz und nur mit einem anderen FaceTime-Nutzer. Apropos W-LAN, der legt durch den 802.11n-Standard im Bereich 2,4 GHz noch ein paar PS drauf. Via HSPA sind zudem Downloads mit bis zu 7,2 Mbit/s und Uploads mit bis zu 5 Mbit/s möglich.

Ein paar PS mehr

Wie im iPad werkelt ein A4-Chipset, im Falle des iPhone 4 mit einer Taktfrequenz von 1 GHz. Apple verspricht sich dadurch eine noch bessere Performance. Die ist in der Tat schlichtweg sehr gut, denn sämtliche Anwendungen öffnen sich in Windeseile und auch die Surfqualitäten sind allererster Güte. Im direkten Vergleich zum Vorgängermodell 3GS ist allerdings keine nennenswerte Steigerung spürbar. Ansonsten ist die Handhabung aber mal wieder vorbildlich gelungen. Egal, ob flinkes Scrollen durch Listen oder elegante Multitouch-Eingaben, auch das neueste iPhone lässt sich herrlich intuitiv und spielerisch leicht bedienen. Schade nur, dass die Bluetooth-Schnittstelle weiterhin kein Datenversand zulässt.

Kein Empfangsmonster

Das Kapitel Gaming-Qualitäten lässt sich schnell abhandeln, denn bereits die Vorgängermodelle haben gezeigt, dass es in punkto Auswahl und Qualität kaum ein anderes Mobiltelefon mit derartiger Güte gibt. Weniger prickelnd sind die Empfangsqualitäten. Das iPhone war ja noch nie ein Empfangsmonster, aber durch den Metallrahmen sind sie bedenklich dürftig. Interessanterweise sind davon insbesondere Linkshänder betroffen, denn die linksgelagerte Antenne reagiert bereits sensibel sobald die Hand darüber liegt. Die Akkuwerte sind dafür besser als beim Vorgängermodell. Insbesondere bei Dauerbelastung hat das iPhone noch etwas mehr Stehvermögen. Dennoch: Bei moderater Nutzungsintensität sind drei volle Tage eher die Ausnahme. Um die Sprachqualität zu verbessern haben die Macher ein zweites Mikrofon eingebaut, das Nebengeräusche effizient herausfiltern soll. Das funktioniert zwar gut, doch dafür klingen die Stimmen dumpf und nicht sonderlich natürlich.

[VT]

Bildergalerie (5 Bilder)Pfeil

Spiele für Apple iPhone 4 downloadenPfeil

Weitere Handys von ApplePfeil



Mehr Apple iOS Smartphones


Apple iOS Smartphones
Apple iPhone 6S
Wieder mal Klassen-Primus?
 
Apple iOS Smartphones
Apple iPhone 6
Das kleine Große von Apple
 
Apple iOS Smartphones
Apple iPhone 5C
Apple treibt es bunt.
 
Apple iOS Smartphones
Apple iPhone 5
Evolution statt Revolution
 
Apple iOS Smartphones
Apple iPhone 4S
Mein iPhone versteht mich!
 
Weitere Apple iOS Smartphones
Airgamer Handy Test - Wertung

Pro
bullet Grandioses Display
bullet Exzellente Ausstattung
bullet Top-Bedienkomfort

Contra
bullet Mäßige Empfangsleistung
bullet Kein auswechselbarer Akku
bullet Eingeschränkte Bluetooth-Funktionalität

Fazit
Das bislang beste iPhone, allerdings immer noch mit bekannten Schwächen.


Einzelwertungen
Touchscreen
sehr gut
Tastatur
---
Display
sehr gut
Grafikleistung
sehr gut
Sound
sehr gut


Kategorie
Apple iOS Smartphones

Hersteller
Apple

Preis

Aktueller Preis


So testen wir Pfeil

Viktor Treutlein

Ganz klar: Das vierte iPhone ist erwartungsgemäß das Beste. Dank des Luxus-Displays, der exzellenten Verarbeitungsqualität und der Vollausstattung lässt es die Vorgängermodelle hinter sich. Allerdings gibt es auch klare Schwachpunkte, allen voran die auffallend sensible Empfangsleistung und die teure Vertragsbindung. Letzteres scheint aber eingefleischte iPhone-Fans nicht wirklich abzuschrecken.

»Exzellentes iPhone-Spektakel, aber mit mäßiger Empfangsleistung. «

Zusatzinformationen

Maße in cm:
Displaygröße:
Auflösung:
Gewicht:
Speicherplatz:
11,52 x 5,86 x 0,93
5,1 x 7,7 cm
960 x 640 Pixel
142 Gramm
16/32 GB

Mehr