1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteHandysSmartphonesGoogle Android › Ascend G615
Ascend G615
Handytest

Der Preisaggressor!

Huawei Ascend G615

In der dicht besiedelten 300-Euro-Preisklasse geht dieser Android-Vertreter auf Kundenfang.

Okay, optisch ist das Ascend G615 alles andere als ein Hingucker, denn die Frontseite ist auswechselbar: Klavierlack (schwarz oder weiß), großes Display, drei Sensortasten und abgerundete Ecken - das haben Android-Nutzer bereits x-mal gesehen. Einzig der große Huawei-Schriftzug auf der Vorder- und Rückseite sorgt dafür, dass man den Fernöstler zuordnen kann. Die Verarbeitungsqualität ist im Grunde präzise, denn Spaltmaße sind nicht zu erkennen und die Glasschicht über dem Display schützt robust gegen Druckstellen. Allerdings gibt das Ascend G615 Knarzgeräusche von sich, sobald man es härter anpackt. Der Touchscreen ist 4,5 Zoll groß, weist eine Auflösung von immerhin 720 x 1.280 Pixel auf und liefert eine vernünftige Brillanz und Farbdarstellung. Allerdings spiegelt das Display dermaßen stark, dass ein Außeneinsatz bei Sonnenschein schwierig ist - irgendwo musste wohl gespart werden.

Facebook-freie Zone

Fans des weltgrößten sozialen Netzwerkes dürften überrascht sein, denn Facebook ist nicht vorinstalliert. Sicherlich lässt sich dieser Malus durch den Play Store schnell beheben, doch eine Integration in die Kontaktliste wie bei den meisten anderen Herstellern ist somit nicht möglich. Dafür gibt es neben den Android-Standards immerhin einen Dateimanager, ein UKW-Radio, eine Taschenlampe ein Backup-Tool und einen Security Guard. Ansonsten sticht beim Komfortprogramm nichts positiv hervor. Im Gegenteil: Im Gegensatz zu den meisten Android-Kollegen kann dieser Chinese nichts mit Office-2010-Dokumenten anfangen. Auch hier muss der Besitzer daher zunächst selbst aktiv werden und etwas Geld in die Hand nehmen. Die Datenschnittstellen sind ansonsten ausreichend schnell und mit internen ca. 5,3 GB plus microSD-Speicherkarte ist das Datenarchiv ausreichend bestückt. Und die Kamera? Der Knipser beherrscht acht Megapixel und Full HD-Auflösung bei Videoclips - das klingt vielversprechend. In der Praxis enttäuscht das Ergebnis allerdings wie so oft bei widrigen Lichtverhältnissen. Hier sehen Schnappschüsse bei langen Distanzen ziemlich schwammig aus, wobei die Lichtempfindlichkeit aber nicht die schlechteste ist. Bei Tageslicht fällt zudem ein leichter Blaustich negativ auf.

Update kommt, wenn man möchte

Das Ascend G615 wird nach wie vor mit der nicht mehr ganz aktuellen Android-Version 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich ausgeliefert, obwohl bereits für vergangenen März ein Update auf Jelly Bean angekündigt wurde. So schlimm ist das allerdings nicht, denn so hat der Nutzer Zugriff auf ein nahezu puristisches Android-Erlebnis mit ein paar kleinen Ergänzungen. So gibt es in der Statusleiste zum Beispiel Schnellzugriffe für WLAN und Co integriert und der Sperrbildschirm mit drei frei belegbaren Schnellwahltasten ist sogar bislang einzigartig. Das Arbeitstempo ist dank hochwertiger CPU und bewährter Software flott, sodass jede Berührung, kinetisches Scrolling und Mehrfingergesten schnell umgesetzt werden. Auch anspruchsvollere 3D-Games laufen ruckelfrei. Die QWERTZ-Tastatur ist zwar geräumig genug, doch zumindest beim Testgerät wird der Nutzer nicht durch eine intelligente Eingabehilfe unterstützt. Gehen wir mal davon, dass dies eine Ausnahme ist.

Guter Stereo-Sound

Das gab es noch nie für 300 Euro UVP: Der Prozessor Huawei K3V2 besitzt vier Kerne mit einer Taktfrequenz von 1.400 MHz. Entsprechend wenig Gedanken muss man sich über die Performance und Zukunftssicherheit machen, denn aktuelle Apps nutzen diese CPU-Ressourcen noch gar nicht aus. Hinzukommt eine souveräne Akkuleistung. Bei einer moderaten Nutzungsintensität und keiner Always-On-Datenanbietung ist eine Rufbereitschaft von fünf vollen Tagen drin. Für ein Smartphone mit dieser Prozessorleistung und Displaygröße ein starker Akkuauftritt! Das gute Gesamtergebnis bei den Messwerten wird durch die Akustik vervollständigt. Bei Telefonaten gibt es mitunter Verbindungen, bei denen der Gesprächsteilnehmer klar, laut und natürlich rüberkommt. Noch besser ist der Sound, denn die Stereo-Lautsprecher machen ordentlich Dampf, wodurch auch der Freisprecher profitiert. Schade nur, dass die Speaker auf der Rückseite liegen, sodass die Wirkung verpufft, sobald das Ascend G615 flach auf dem Tisch liegt. Übrigens: Einige Fachmedien mit entsprechendem Messlabor bescheinigen dem Chinesen auch eine sehr gute Empfangsleistung. Kurzum: eine glänzende Vorstellung!

[US]

Bildergalerie (5 Bilder)Pfeil

Handyspiele für Huawei Ascend G615 downloadenPfeil

Weitere Handys von HuaweiPfeil



Mehr Google Android Smartphones


Google Android Smartphones
Huawei Shot X
Huaweis Selfie-Experte unter der Lupe
 
Google Android Smartphones
LG Nexus 5X
So gut wie der Vorgänger?
 
Google Android Smartphones
HTC One A9
Gut, aber nicht ganz billig
 
Google Android Smartphones
Motorola Moto X Play
Motorolas Multimedia-Experte im Test
 
Google Android Smartphones
Acer Liquid Z630
Acer holt sich einen Rekord
 
Weitere Google Android Smartphones
Airgamer Handy Test - Wertung

Pro
bullet Guter Stereo-Sound
bullet Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
bullet Top-Messwerte

Contra
bullet Keine Facebook-Integration
bullet Knarzendes Plastikgehäuse
bullet Mäßige Kameraqualität

Fazit
Nur beim Sexappeal geizt der Fernöstler, ansonsten liefert das Smartphone streckenweise sogar richtig gute Werte ab.


Einzelwertungen
Touchscreen
gut
Tastatur
---
Display
gut
Grafikleistung
sehr gut
Sound
gut


Kategorie
Google Android Smartphones

Hersteller
Huawei

Preis

Aktueller Preis


So testen wir Pfeil

Ulf Schneider

Das Ascend G615 ist ohne Zweifel ein wahrer Preisleistungsbomber, denn so viel CPU-Power, Ausstattung und glänzende Messwerte gab es zuvor nur selten in dieser Preisklasse. Aber: Insgesamt ist der Auftritt dieses Android-Smartphones zu pragmatisch, denn das gewisse Etwas lässt es sowohl bei der Optik als auch bei den Ausstattungsmerkmalen vermissen. Die Facebook-Fangemeinde auszuschließen ist zudem kein cleverer Schachzug.

»Trotz einiger Schwächen eine echte Preisbombe!«

Zusatzinformationen

Maße in cm:
Displaygröße:
Auflösung:
Gewicht:
Speicherplatz:
13,5 x 6,8 x 1,2
5,6 x 9,9 cm
720 x 1280 Pixel
152 Gramm
Ca. 5,3 GB plus microSD

Mehr