1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteHandysSmartphonesGoogle Android › Ascend Y300
Ascend Y300
Handytest

Chinakracher?

Huawei Ascend Y300

Die Chinesen konnten bereits in der Oberklasse Akzente setzten und bedienen nun auch den Einsteigerbereich.

Weiße Rückseite, schwarze Front, schlichter Formfaktor und der obligatorische Klavierlack. Der leicht dicke Chinese reißt optisch niemanden vom Hocker, fällt aber auch nicht unangenehm auf. Die Verarbeitungsqualität ist zudem gut gelöst worden. Sicherlich knarzt das Gerät aufgrund des dünnen Akkudeckels bei härterer Gangart leicht, doch Spaltmaße sind nicht zu erkennen und das Display reagiert auch nicht sensibel auf stärkeren Druck. Apropos Display: Der 4-Zoll-Touchscreen bietet zwar nur eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln, doch angesichts der Preisklasse und des Formates ist das noch okay, zumal die Helligkeit bei manueller Einstellung gut ist. In puncto Brillanz und Farbraum wird hingegen glatter Durchschnitt geboten. Kurzum: Insgesamt eine solide Vorstellung bis hier hin.

Spartanischer Camcorder

Das ändert sich jedoch, sobald man die 5-Megapixel-Kamera startet. Bei Tageslicht, kurzen Distanzen und ruhiger Hand sind die Schnappschüsse zwar halbwegs brauchbar, doch selbst bei gut ausgeleuchteten Motiven wirken die Fotos körnig, unscharf und schwammig. Bei Kneipenlicht ist der Knipser hingegen gänzlich überfordert. Negativ fällt zudem auf, dass der Camcorder gerade einmal VGA-Auflösung beherrscht. Dafür sind aber schon viele Apps vorinstalliert, inklusive einer nützlichen Taschenlampe, aller Google-Dienste, eines UKW-Radios sowie Facebook. Der Facebook-Abgleich mit dem Adressbuch klappt aber leider überhaupt nicht. Circa 1,9 GB intern plus microSD und Cloud stehen dem Nutzer zur Datenverwaltung zur freien Verfügung. Angesichts der geringen Preisklasse geht das in Ordnung. Insgesamt also eine solide Vorstellung, allerdings ohne größerem Multimedia-Luxus oder Überraschungsmomente.

Gute Vorarbeiten

Hoppla! Beim Ascend Y300 wird der frisch gebackene Nutzer gleich mit einem voll belegten App/Widget-Startmenü begrüßt. Da die Anwendungen sinnvoll erscheinen und alle Apps in thematischen Ordnungen zusammengefasst sind, hat man den Chinesen bereits mit wenigen Handgriffen nach eigenen Bedürfnissen personalisiert. Für das Bedienungskonzept sorgt Android 4.1.2 in Kombination mit der Huawei Emotion UI 1.5, wobei keine nennenswerten grafischen Veränderungen zu erkennen sind. Nett sind allerdings die animierten Hintergründe auch außerhalb des Standby-Modus. Das Arbeitstempo ist leider nicht das schnellste und das Tippen auf der QWERTZ-Tastatur erfordert einen ruhigen Finger und Konzentration.

Tempo mit Handbremse

Der Dualcore-Prozessor Qualcomm MSM8225 Snapdragon mit 1-GHz-Taktung und 512 MB Arbeitsspeicher ist zumindest auf dem Papier keine lahme Ente. In der Praxis hapert es jedoch beim Arbeitstempo merklich. Das Öffnen von Programmen dauert ein wenig und auch das Laden von Internetseiten erfordert etwas Geduld. Performance-Schwächen zeigen sich des Weiteren beim Scrollen und Zoomen, denn das gelingt alles andere als geschmeidig und flott. Offensichtlich klappt hier das Zusammenspiel aus Soft- und Hardware noch nicht optimal. Dafür ist aber die Verständigung auf hohem Niveau. Viele Verbindungen weisen nicht den typischen Blechdosen-Klang auf, sondern sind klar und natürlich – für ein günstiges Smartphone eine beachtliche da seltene Leistung! Der Klang über den Mono-Lautsprecher präsentiert sich ebenfalls ordentlich, neigt aber wie so oft bei hoher Lautstärke zu Verzerrungen. Auch der Stromspender ist gut drauf, denn bis zu fünf volle Tage Rufbereitschaft bei einer moderaten Nutzungsintensität sind für ein preiswertes Smartphone ebenfalls ein herausstechendes Ergebnis.

[US]

Bildergalerie (5 Bilder)Pfeil

Handyspiele für Huawei Ascend Y300 downloadenPfeil

Weitere Handys von HuaweiPfeil



Mehr Google Android Smartphones


Google Android Smartphones
Huawei Shot X
Huaweis Selfie-Experte unter der Lupe
 
Google Android Smartphones
LG Nexus 5X
So gut wie der Vorgänger?
 
Google Android Smartphones
HTC One A9
Gut, aber nicht ganz billig
 
Google Android Smartphones
Motorola Moto X Play
Motorolas Multimedia-Experte im Test
 
Google Android Smartphones
Acer Liquid Z630
Acer holt sich einen Rekord
 
Weitere Google Android Smartphones
Airgamer Handy Test - Wertung

Pro
bullet Günstiger Preis
bullet Gute Sprachqualität
bullet Ordentliche Akkulaufzeit

Contra
bullet Ödes Design
bullet Dürftige Kamera
bullet Mäßige Performance

Fazit
Günstig, aber nicht billig: Die Chinesen haben gute Preiskompromisse gefunden.


Einzelwertungen
Touchscreen
befriedigend
Tastatur
---
Display
gut
Grafikleistung
ausreichend
Sound
gut


Kategorie
Google Android Smartphones

Hersteller
Huawei

Preis

Aktueller Preis


So testen wir Pfeil

Ulf Schneider

Wenn nicht die offensichtlichen Performance-Macken auftreten würden, wäre Huawei der ganz große Wurf gelungen, denn so viel Smartphone für so wenig Geld gibt es aktuell nur selten. Wer allerdings ungeduldig ist, zu den anspruchsvollen Mobil-Gamern und -Knipsern gehört oder unterwegs gerne flott surft, dürfte die Schwachpunkte als Ausschlusskriterium empfinden. Wer damit hingegen leben kann, schiebt mit dem Ascend Y300 einen schmalen Euro und erfreut sich trotzdem über eine gute Ausstattung und beachtliche Messwerte.

»Solider Android-Einsteiger ohne Sexappeal.«

Zusatzinformationen

Maße in cm:
Displaygröße:
Auflösung:
Gewicht:
Speicherplatz:
12,4 x 6,4 x 1,2
5,2 x 8,7 cm
480 x 800 Pixel
134 Gramm
Ca. 1,9 GB plus microSD

Mehr