1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteHandysSmartphonesWindows Phone › Lumia 535
Lumia 535
Handytest

Das erste mit dem Microsoft-Schriftzug

Microsoft Lumia 535

Im November hat Microsoft einen Schlussstrich unter die Geschichte Nokias als Handymarke gezogen. Mit dem Lumia 535 erschien das erste Modell unter Eigenmarke. Wir haben uns das günstige Gerät genauer angesehen.

Eigentlich war es eine kleine Überraschung, dass Microsoft als erstes Modell mit eben diesem Label kein Spitzengerät vorgestellt hat. Das Lumia 535 geht mittlerweile für knapp 100 Euro über den Ladentisch und ist damit alles andere als kostspielig. Leider sieht man das dem 5-Zoller auch an. Das Gehäuse ist aus glänzendem Kunststoff gefertigt, der leicht verschmiert und nicht gerade als griffig zu bezeichnen ist. Hinzu kommt, dass die Rückseite sich eindrücken lässt. An teurere Vertreter der Reihe kommt es also nicht heran. Abseits davon gibt es jedoch wenig an der Verarbeitung auszusetzen. Das Design bleibt unauffällig und wirkt mit den abgerundeten Kanten wie Standardware. Dass sich Microsoft angesichts des anvisierten Preises nicht stärker ins Zeug gelegt hat, überrascht allerdings nicht.

Groß, aber nicht sonderlich scharf

Ungewöhnlich ist im Gegensatz dazu die Größe des Displays. 5-Zoller sind in dieser Kostenregion bisher rar, was dem Preis der Bauteile geschuldet sein dürfte. Dementsprechend verwendet Microsoft auch nicht das beste Panel. Dem Nutzer des Lumia 535 müssen 960 x 540 Pixel genügen, was bei dieser Größe nur mäßige Schärfe verspricht. Wer genauer hinschaut, kann Treppchenbildung und einzelne Bildpunkte ausmachen. Die Helligkeit und die Farbdarstellung der Anzeigen sind ausreichend, aber keineswegs überragend. Eine weitere – aber positive – Überraschung erlebt man mit Bezug auf die Kamera. Obwohl Microsoft nur einen 5-Megapixel-Sensor verwendet, gelingen bei gutem Licht sehenswerte Aufnahmen mit ordentlichen Details und Kontrasten. Schwächeres Licht ist naturgemäß kein Freund der Knipse und sorgt für merkliches Bildrauschen. Die ebenfalls vorhandene Frontkamera bietet die gleiche Auflösung und eine vergleichbare Bildqualität.

Performance im gelben Bereich

Als Betriebssystem verwendet Microsoft Windows Phone 8.1 und versorgt die Nutzer so mit der aktuellsten Version des mobilen Windows-Ablegers. Auf dem Lumia 535 läuft die Software erwartbar flüssig, gehört sie doch zu den anspruchsloseren Systemen. Mit 1 GB Arbeitsspeicher und einem Vierkernprozessor ist das Smartphone allerdings auch relativ gut aufgestellt – zumindest für die meisten Aufgaben. Sobald der Snapdragon 200 etwas stärker gefordert wird, machen sich dann aber doch Mikroruckler und Verzögerungen bemerkbar. Das lässt sich unter anderem beim Aufbau komplexer Webseiten beobachten und fällt auch bei einfacheren Spielen wie Candy Crush Saga auf. Mit 3D-Titeln bringt man das Lumia 535 schnell an die Leistungsgrenze, wodurch Spiele kaum ohne Ruckler zu genießen sind. Für Multimedia-Anwender ist das Smartphone aber auch aufgrund des 8 GB kleinen und zur Hälfte belegten internen Speichers nur bedingt geeignet. An der Verwendung einer Speicherkarte kommt man so kaum vorbei.

Ernüchternde Akkulaufzeit

Ein weiterer Knackpunkt ist die mäßige Akkulaufzeit. Das Lumia 535 besitzt einen wechselbaren Energiespender mit 1.905 mAh Fassungsvermögen. Viel Ausdauer verschafft der dem Gerät nicht. Schaut man Videos, gehen bei voller Displayhelligkeit schon nach etwas mehr als drei Stunden die Lichter aus, während sich das Gerät nur bei mäßiger Nutzung über den Tag retten kann. Hier rächt sich das große Display. Gut gefallen hat uns dafür die Sprachqualität beim Telefonieren, die weder durch Knacken und Rauschen oder Unterbrechungen gemindert wird. Will man den Freisprecher nutzen, sollte man allerdings penibel darauf achten, den rückseitigen Lautsprecher nicht abzudecken. Der ist nämlich so leise, dass sonst vom Gesprächspartner nichts mehr ankommt.

[RW]

Bildergalerie (4 Bilder)Pfeil

Handyspiele für Microsoft Lumia 535 downloadenPfeil

Weitere Handys von MicrosoftPfeil



Mehr Windows Phone Smartphones


Windows Phone Smartphones
Nokia Lumia 735
Nokias letzter Akt
 
Windows Phone Smartphones
Nokia Lumia 1320
In Finnland setzt man auf Größe
 
Windows Phone Smartphones
Nokia Lumia 625
Letzte Generation
 
Windows Phone Smartphones
Nokia Lumia 720
Frischer Finne!
 
Windows Phone Smartphones
Nokia Lumia 620
Kleiner Finne ganz groß?
 
Weitere Windows Phone Smartphones
Airgamer Handy Test - Wertung

Pro
bullet Äußerst günstig
bullet Großes Display
bullet Alltagstauglich
bullet Brauchbare Kamera

Contra
bullet Schlechte Akkulaufzeit
bullet Nicht für Spiele geeignet

Fazit
Vor allem für Sparfüchse interessant.


Einzelwertungen
Touchscreen
sehr gut
Tastatur
---
Display
befriedigend
Grafikleistung
ausreichend
Sound
befriedigend


Kategorie
Windows Phone Smartphones

Hersteller
Microsoft

Preis

Aktueller Preis


So testen wir Pfeil

Ralf Winkler

Das Lumia 535 ist kein Überflieger, sondern präsentiert bei genauerer Betrachtung einige Schwächen. Das Display ist nicht das schärfste, die Materialwahl kein Grund zu jubeln und die Performance nicht immer optimal – all das muss aber immer in Relation zum Preis gesehen werden. Dann steht das erste unter dem Microsoft-Banner vertriebene Smartphone im Vergleich zur Konkurrenz durchaus gut da. Für den Alltag ist das Gerät solide genug. Wer mehr erwartet, muss dementsprechend tiefer in die Tasche greifen.

»Solides Smartphone für wenig Geld.«

Zusatzinformationen

Maße in cm:
Displaygröße:
Auflösung:
Gewicht:
Speicherplatz:
14 x 7,2 x 0,8
cm
540 x 960 Pixel
146 Gramm
8 GB

Mehr