1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteHandysSmartphonesWindows Phone › Lumia 1320
Lumia 1320
Handytest

In Finnland setzt man auf Größe

Nokia Lumia 1320

Das Segment erschwinglicher Smartlets wurde von Nokia lange Zeit sträflich vernachlässigt. Damit ist allerdings spätestens seit der Vorstellung des Lumia 1320 Schluss.

Das mit einem 6-Zoll-Display geradezu riesig ausfallende Gerät ist bereits für unter 300 Euro zu haben und damit für größere Käuferschichten interessant. Die finden ein optisch durchaus ansprechendes Smartphone aus Polykarbonat vor, dessen Optik dank einer abnehm- und austauschbaren Rückseite wandelbar ist. Kleines Ärgernis: Der Akku wird von Nokia dennoch fest verbaut und kann nicht gewechselt werden. Die generelle Verarbeitung weiß zu überzeugen. Beim Lumia 1320 sitzt alles an Ort und Stelle. Für kleine Hände ist das Gerät allerdings nichts, was bei Modellen dieser Kategorie aber niemanden überraschen dürfte.

Schönes, großes Display

Diese latente Unhandlichkeit macht der Finne durch das brillante Display wieder wett. Farbsättigung und Kontraste sind stark und können per Software-Steuerung an den eigenen Geschmack angepasst werden. Hohe Blickwinkel sorgen dafür, dass man auch beim Blick von der Seite noch alles erkennt, was Nutzer zu schätzen wissen werden, die das Lumia 1320 als Multimedia-Player nutzen wollen. Dass Nokia keinen Full HD-Screen verwendet hat, sondern auf eine 720p-Auflösung setzt, macht sich nur bei kleiner Schrift bemerkbar. Ansonsten gibt es hier keinen Anlass zur Beschwerde.

Auch ohne PureView brauchbar

Gewohnt gut präsentiert sich auch die Kamera des Smartlets. Auf die PureView-Technologie samt Carl-Zeiss-Hardware müssen Nutzer zwar verzichten, sehen lassen können sich die Aufnahmen dennoch. Insbesondere die Farbtreue weiß zu gefallen, während die Schärfe etwas besser sein könnte. Das ist der für heutige Verhältnisse eher geringen 5-Megapixel-Auflösung geschuldet. Die in Full HD aufgezeichneten Videos verdienen ebenfalls das Prädikat „gut“, sofern man eine ruhige Hand hat. Da ein Bildstabilisator fehlt, neigen die Aufnahmen dazu, etwas zu verwackeln.

Solide Hard- und Software

Die Software des Lumia 1320 ist dank der typischen Kacheln auf dem Display unschwer als Windows Phone 8 zu erkennen. Hier bleibt sich Nokia treu. Dank der ordentlichen Motorisierung – Nokia verbaut einen Snapdragon S4 mit zwei Kernen, 1,7-GHz-Taktung und 1 GB RAM – läuft das System stets absolut flüssig. Auch beim Öffnen von Apps oder beim Surfen im Web schlägt sich die Hardware gut. Das ist nicht weiter verwunderlich. Windows Phone 8 geht zum einen sehr sparsam mit den vorhandenen Ressourcen um, zum anderen ist das Lumia 1320 zumindest in Sachen Prozessor nach dem Lumia 1520 das aktuell am besten gerüstete Modell der Finnen. Bei Speicherausstattung trifft das leider nicht zu. Die ist mit 8 GB eher knapp bemessen, wobei Nokia einige Apps vorinstalliert, mit denen die wenigsten Nutzer etwas anfangen können. Dabei handelt es sich beispielsweise um Apps für Portale wie HRS Hotels oder Holiday Check. Glücklicherweise lassen diese sich ohne Umstände deinstallieren. Benötigt man mehr Speicher, kann außerdem eine microSD-Karte aushelfen.

Hervorragende Akkulaufzeit, lahmer Freisprecher

Auch wenn die Telefonfunktion bei Smartlets immer weiter aus dem Fokus rückt, leistet sich Nokia hier keine Schnitzer. Die Verständigung ist beim Lumia 1320 angenehm klar, die Geräuschunterdrückung funktioniert gut. Auf Gespräche mit dem Freisprecher sollte man allerdings nach Möglichkeit verzichten. Der Lautsprecher des Geräts ist einfach zu leise und klanglich zu dünn aufgestellt, um diese Aufgabe gut zu bewältigen. Dafür darf man sich über eine lange Laufzeit freuen. Selbst bei intensiverer Nutzung schafft es das Lumia 1320, bis zu drei Tage durchzuhalten.

[RW]

Bildergalerie (4 Bilder)Pfeil

Handyspiele für Nokia Lumia 1320 downloadenPfeil

Weitere Handys von NokiaPfeil



Mehr Windows Phone Smartphones


Windows Phone Smartphones
Microsoft Lumia 535
Das erste mit dem Microsoft-Schriftzug
 
Windows Phone Smartphones
Nokia Lumia 735
Nokias letzter Akt
 
Windows Phone Smartphones
Nokia Lumia 625
Letzte Generation
 
Windows Phone Smartphones
Nokia Lumia 720
Frischer Finne!
 
Windows Phone Smartphones
Nokia Lumia 620
Kleiner Finne ganz groß?
 
Weitere Windows Phone Smartphones
Airgamer Handy Test - Wertung

Pro
bullet Brillantes, großes Display
bullet Hohe Akkulaufzeit
bullet Makellose Arbeitsgeschwindigkeit

Contra
bullet Wenig interner Speicher

Fazit
Mehr als solide.


Einzelwertungen
Touchscreen
sehr gut
Tastatur
---
Display
gut
Grafikleistung
gut
Sound
befriedigend


Kategorie
Windows Phone Smartphones

Hersteller
Nokia

Preis

Aktueller Preis


So testen wir Pfeil

Ralf Winkler

Das Lumia 1320 ist ein starkes Gerät für einen guten Preis. Wer sich ein Smartlet mit besonders großem Display wünscht und keine Vorbehalte gegen Windows Phone hat, findet hier einen potenten Vertreter. Kleinere Abstriche muss man lediglich bei der Display-Auflösung, der Kamera und der Freisprechfunktion machen – das ist in dieser Preisregion aber durchaus vertretbar.

»Gut gemacht, Nokia!«

Zusatzinformationen

Maße in cm:
Displaygröße:
Auflösung:
Gewicht:
Speicherplatz:
16,4 x 8,6 x 1
7,4 x 13,2 cm
720 x 1.280 Pixel
223 Gramm
8 GB

Mehr