1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteHandysSmartphonesWindows Phone › Lumia 900
Handytest

Reifeprozess

Nokia Lumia 900

Seit dem Debüt im Juni hat sich im Innenleben des Vorzeige-Smartphones eine Menge getan. Grund genug, nochmals nachzusehen.

Durch die farbigen Flanken wirkt der Korpus aus glänzendem Polycarbonat recht wuchtig, was auch durch das Gewicht von satten 165 Gramm unterstrichen wird. Da der Akku fest verbaut ist und das Gerät nur microSIM-Karten über einen oberen Slot schluckt (erinnert stark an das iPhone) ist das Gerät wie aus einem Guss und entsprechend robust. Schön: Der Touchscreen ist sehr gut gegen Druckstellen geschützt. Das Display selbst ist hochwertig, bietet aber „nur“ eine Auflösung von 800 x 480 Pixel – mehr unterstützt Windows Phone 7 nicht. Dennoch sind die Farben ausreichend satt und die Brillanz gut.

Viele Zusatzdienste

Nokia kniet sich beim Angebot der Dienste mächtig rein. Ab Werk gibt es unter anderem Mix Radio, Nokia Musik (vergleichbar mit iTunes), Nokia Bus & Bahn, Nokia eBooks sowie vor allem Nokia Navigation. Die aktive Routenführung bietet aktuelles und weltweites Kartenmaterial und stellt das Pendant von Google klar in den Schatten. Auch im eBook-Store finden sich allerlei kostenlose Schmöker – vorbildlich! Vorbildlich ist auch die maximale HSPA+-Unterstützung mit bis zu 42,2 MBit/s beim Empfang. Lob gibt es zudem für den 8-Megapixel-Knipser. Dank Carl-Zeiss-Know-How liefert die Kamera unter allen Lichtverhältnissen gute Schnappschüsse. Gut daher, dass gleich rund 14 GB zur freien Verfügung stehen. Erweiterbar ist das Datenarchiv via microSD allerdings nicht. Die Konnektivität ist ohnehin nicht mehr ganz zeitgemäß: Kein HDMI, kein NFC und kein MHL stehen zum Datenversand zur Verfügung.

Konzentrationssache

Lumia 900 wird seit kurzem in der Version 7.8 ausgeliefert. Das sorgt beim UI für etwas mehr optischen Pepp, auch eine optimierte Performance und neue Apps sind nunmehr an Bord. Die Handhabung hat sich zudem verbessert, da nach dem Update bis zu vier Kacheln pro Zeile Platz finden. Eine App zum Erstellen eigener Klingeltöne und der Adressversand via Bluetooth ist ebenfalls nun möglich. Insgesamt läuft das Gerät rund und flüssig, wobei unser Testgerät allerdings ein paar Bugs aufwies (wählte eigenständig Rufnummern). Es handelt sich dabei aber vermutlich um einen Einzelfall. Hat man sich einmal mit der klar strukturierten Staffelung von WP 7 vertraut gemacht, steht es zumindest einem Android-Betriebssystem von Kleinigkeiten mal abgesehen in nichts nach. Das präzise Tippen von Texten fällt auf der QWERTZ-Tastatur jedoch recht schwer, die Tastenfelder nicht präzise abgegrenzt sind – eine typische Kinderkrankheit.

Steigerungsbedürftig

1,4-Gigahertz-Prozessor, der von einem 512 Megabyte großen Arbeitsspeicher unterstützt wird. Das ist nach heutigen Maßstäben zwar alles andere als beeindruckend, doch offensichtlich klappt das Duett mit der Software reibungslos, denn das Arbeitstempo ist flüssig und die Ladezeiten kurz. Die Akkuleistung unterliegt während der Testphase starken Schwankungen. Sie reichten von schlechten zwei bis hin zu moderaten vier Tagen Rufbereitschaft. Unter dem Strich auf alle Fälle keine beeindruckende Akkuvorstellung. Während die Lautsprecher und der Freisprecher sich durch einen guten, da klaren und sauberen Klang auszeichnen, ist die Sprachqualität nicht sonderlich berauschend, da Stimmen oftmals unterdrückt klingen, was hin und wieder zu Verständnisproblemen führt. Bei den Messwerten ist somit noch viel Spielraum nach oben.

[US]

Bildergalerie (5 Bilder)Pfeil

Handyspiele für Nokia Lumia 900 downloadenPfeil

Weitere Handys von NokiaPfeil



Mehr Windows Phone Smartphones


Windows Phone Smartphones
Microsoft Lumia 535
Das erste mit dem Microsoft-Schriftzug
 
Windows Phone Smartphones
Nokia Lumia 735
Nokias letzter Akt
 
Windows Phone Smartphones
Nokia Lumia 1320
In Finnland setzt man auf Größe
 
Windows Phone Smartphones
Nokia Lumia 625
Letzte Generation
 
Windows Phone Smartphones
Nokia Lumia 720
Frischer Finne!
 
Weitere Windows Phone Smartphones
Airgamer Handy Test - Wertung

Pro
bullet Viele Dienste ab Werk
bullet Exzellente Navigation
bullet Gute Kamera

Contra
bullet Kein Wechselspeicher
bullet Kein Update auf Windows Phone 8
bullet Mäßige Rufbereitschaft

Fazit
Vom Komfort her ein Topgerät, bei dem es aber auch technische Unzulänglichkeiten gibt.


Einzelwertungen
Touchscreen
gut
Tastatur
---
Display
gut
Grafikleistung
gut
Sound
gut


Kategorie
Windows Phone Smartphones

Hersteller
Nokia

Preis

Aktueller Preis


So testen wir Pfeil

Ulf Schneider

Man merkt dem Gerät an, dass sich Nokia größte Mühe gibt, Anschluss an die anderen App-Stores zu finden. Was hier an Dienste ab Werk vorinstalliert ist, ist geradezu vorbildlich - und die aktive Routenführung ohnehin exzellent. Dennoch kann das Lumia 900 nicht mit den anderen Flaggschiffen iPhone 5 und Samsung Galaxy S III mithalten. Egal, ob Performance, Display und auch Messwerte, hier spielen die Mitbewerber eine Liga höher. Mit dem WP8-Nachfolgermodell Lumia 910 könnte sich die Lage aber schlagartig ändern.

»Viel App-Luxus ab Werk, aber auch einige Schwächen.«

Zusatzinformationen

Maße in cm:
Displaygröße:
Auflösung:
Gewicht:
Speicherplatz:
12,8 x 6,9 x 1,2
5,6 x 9,4 cm
480 x 800 Pixel
165 Gramm
Ca. 14 GB

Mehr