1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteHandysSmartphonesGoogle Android › Galaxy S4
Galaxy S4
Handytest

Vier gewinnt?

Samsung Galaxy S4

Mit 10 Millionen verkauften Geräten nach nicht einmal einem Monat stellt das Galaxy S4 einen neuen Samsung-Rekord auf.

"Never change a winning team", dachten sich wohl die Entwickler und haben am Designkonzept kaum etwas gerüttelt. Daher haben sich gegenüber dem S3 auch Maße und Gewicht kaum verändert. Allerdings nutzt das S4 die Frontseite noch konsequenter für die Anzeige aus. Herausgekommen ist ein 5 Zoll großes AMOLED-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln - also Full HD. Das ist erwartungsgemäß über jegliche Kritik erhaben und übertrumpft zumindest auf dem Papier den Touchscreen vom S3 in den Bereichen Pixeldichte (441ppi) und Helligkeit. Im Alltag muss man da allerdings schon sehr genau hinsehen, denn man bewegt sich hier mittlerweile im Bereich der möglichen Wahrnehmung. Es dürfte daher schwer sein, dieses Ergebnis nochmals zu überflügeln. Das Display ist zudem optimal gegen Druckstellen geschützt, was die insgesamt hohe Verarbeitungsqualität unterstreicht. Allerdings ist auch das S4 wieder ein reiner Plastikbomber, wobei vor allem der dünne Akkudeckel nicht sonderlich nobel aussieht. Unter dem Strich sicherlich nicht der optische Auftritt eines iPhones oder HTC One, aber insgesamt doch in sich stimmig.

Komfort-Overkill?

Puh! Angesichts des XXXXL-Ausstattungsprogramms müssen auch erfahrene Android-Nutzer erst einmal durchschnaufen. Neben den bekannten Standards und wirklich allen Datenschnittstellen - auch LTE, Infrarot und WLAN nach dem besonders schnellen ac-Standard - haben die Entwickler eifrig die Köpfe zusammengesteckt, um dem Nutzer noch mehr Luxus für den Alltag zu ermöglichen. Beispiele dafür gibt es reichlich. So stehen zur Positionsbestimmung dem Galaxy S4 sowohl GPS als auch das russische GLONASS zur Auswahl. Die Kamera knipst zudem mit bis zu 13 Megapixel. In der Praxis arbeitet der opulent ausgestattete Knipser angenehm flott und liefert zumindest bei Tageslicht schlichtweg geniale Fotos, dessen Niveau locker mit einer Einsteigerkamera mithalten kann. Auch bei Kneipenlicht gelingen ordentliche Schnappschüsse, wobei aber in diesem Bereich die Kameras vom HTC One oder iPhone 5 noch eine Schippe drauflegen. Alleinstellungsmerkmale gibt es jedoch vor allem im Bereich Software: S-Travel (Reisetipps), S-Translator, S-Health (Fitness/Gesundheitsmanager), Story-Album (Manager für das Drucken von Fotoalbum), Samsung Hub (hier laufen alle Inhalte zusammen) oder S Memo (grafisches Notizbuch), um nur einige Apps & Widgets zu nennen. Schön zudem, dass Facebook ab Werk voll unterstützt wird. Wie dick beladen das S4 ist, zeigt sich auch beim Speicherplatz, denn von den internen 16 GB stehen dem Nutzer gerade einmal 8,5 bis 9 GB zur freien Verfügung. Es gibt aber auch teurere Versionen mit 32 und 64 GB. Trotz dieser Opulenz fehlen zwei Dinge: Zum einen kurioserweise ein UKW-Radio (ist beim S3 noch an Bord) sowie ein Micro-HDMI-Anschluss. Für den direkten TV-Anschluss ist dafür ein Adapter von MHL auf HDMI für rund 30 Euro vonnöten.

Viele Helfershelfer

Auch beim Bedienungskonzept waren die Macher um ein dickes Plus bei der Bequemlichkeit bemüht, wobei das allerdings nicht immer gelungen ist, doch alles der Reihe nach… Mit der topaktuellen Version 4.2.2 des Android-Betriebssystems plus der hauseigenen Benutzeroberfläche TouchWiz Nature UX 2.0 geht das Flaggschiff an den Start. Dass dabei bereits bekannte Extras wie die nützliche Multi-Windows-Funktion unterstützt werden, ist keine Überraschung. Neu sind dafür aber die „Smart“-Features. So wird mittels Smart Pause unter anderem ein Video automatisch gestoppt, sobald man nicht mehr auf das Display schaut. Das funktioniert zwar halbwegs gut, verursacht aber stets längerer Pausen. Auch das Durchblättern von Menüs durch das Heben und Senken des Kopfes („Smart Scroll“) ist eine Sache, die eher hinderlich als hilfreich ist. Gut daher, dass man alle vermeintlichen Helfer schnell deaktivieren kann. Besser gelungen sind da schon die Gestensteuerung, die Sprachsteuerung S-Voice oder Air View, mit dem der Finger bereits einige Millimeter über dem Touchscreen erkannt wird, was Sonderaktionen wie etwa eine Vorschau erlaubt. Im Zusammenspiel mit vielen Short Cuts, Startmenüs oder Widgets für den Direktzugriff auf wichtige Funktionen werden dem Nutzer zwar unzählige Personalisierungsmöglichkeiten angeboten, doch um ein gewisses Optimum aus dem S4 zu kitzeln ist schon viel Geduld und Spucke vonnöten. Vielleicht wäre an dieser Stelle weniger mehr gewesen.

Top in allen Belangen

Unter der Plastikhaube werkelt ein alter Bekannter, denn der Snapdragon-600-Chip von Qualcomm wurde bereits im HTC One verbaut. Die Vier-Kern-CPU ist allerdings mit 1,9 statt wie beim Taiwaner mit 1,6 GHz getaktet. Flankiert von einem 2 GB großen Arbeitsspeicher und dem starken Adreno-320-Grafikchip lässt sich das aktuelle Samsung-Flaggschiff im Bereich Performance nichts anbrennen, wobei einige Wackler zeigen, dass das Zusammenspiel von Hardware und Software noch nicht rund läuft - warten wir daher auf das nächste Update. Um das Plus an Leistungsspitze gegenüber dem S3 allerdings spüren zu können, muss man schon aufwendige 3D-Games bemühen. Die Gefahr, dass angesichts der großen Leistungslast die Akku-Power zu wünschen lässt, ist immer sehr groß, doch Samsung hat das Problem offensichtlich optimal im Griff bekommen. Bei einer moderaten Nutzungsintensität liegt die Rufbereitschaft bei rund fünf vollen Tagen. Da auch nach einem kurzen Multimedia-Gewitter der Stromspender nicht allzu schnell in die Knie geht, muss man den Entwicklern in dieser Disziplin vollstes Lob aussprechen! Nur bei der Sprachqualität ist wie so häufig noch viel Spielraum nach oben. Nebengeräusche hat der Koreaner zwar gut im Griff, doch im Bereich Verständlichkeit und Natürlichkeit ziehen einige Modelle an diesem Top-Smartphone locker vorbei. Wirklich animiert zu langen Telefonaten, wird man dadurch nicht. Dafür gefällt der größere Lautsprecher, der sich diesmal an der Unterseite des Gerätes befindet und einen angenehm luftigen und klaren Sound produziert, der das Gerät auch zu einem guten Freisprecher macht. Allerdings zeigt das HTC One dank großen Front-Stereo-Lautsprechern, das da noch viel mehr möglich ist.

[US]

Bildergalerie (5 Bilder)Pfeil

Handyspiele für Samsung Galaxy S4 downloadenPfeil

Weitere Handys von SamsungPfeil



Mehr Google Android Smartphones


Google Android Smartphones
Huawei Shot X
Huaweis Selfie-Experte unter der Lupe
 
Google Android Smartphones
LG Nexus 5X
So gut wie der Vorgänger?
 
Google Android Smartphones
HTC One A9
Gut, aber nicht ganz billig
 
Google Android Smartphones
Motorola Moto X Play
Motorolas Multimedia-Experte im Test
 
Google Android Smartphones
Acer Liquid Z630
Acer holt sich einen Rekord
 
Weitere Google Android Smartphones
Airgamer Handy Test - Wertung

Pro
bullet Exzellentes Full HD-AMOLED-Display
bullet Gute Akkulaufzeit
bullet Top-Performance

Contra
bullet Unspektakuläres Plastikgehäuse
bullet Funktionen teilweise nicht ausgereift
bullet Kein UKW-Radio

Fazit
Der Erfolg gibt Samsung recht: Das Galaxy S4 ist der einzig wahre iPhone-Killer.


Einzelwertungen
Touchscreen
sehr gut
Tastatur
---
Display
sehr gut
Grafikleistung
sehr gut
Sound
gut


Kategorie
Google Android Smartphones

Hersteller
Samsung

Preis

Aktueller Preis


So testen wir Pfeil

Ulf Schneider

Aktuell muss man für das S4 rund 200 Euro mehr hinblättern als für das immer noch aktuelle S3. Sicherlich haben die Macher an vielen Ecken und Enden mehr Komfort und Performance herausgekitzelt, doch nicht alle Maßnahmen muten aktuell schon ausgereift oder sinnvoll an. Das S4 ist daher wie schon das Vorgängermodell ein „Bananen-Produkt“, da es beim Endverbraucher noch weiter reifen muss. Das ist aber insgesamt Jammern auf höchstem Niveau, denn natürlich gehört das Galaxy S4 mit zu den besten Android-Smartphones – aber definitiv nicht mit dem meisten Sexappeal. Vielleicht nimmt sich das S5 diesem Thema endlich mal stärker an.

»Auch wenn noch nicht alles ausgereift erscheint, ein würdiger S3-Nachfolger!«

Zusatzinformationen

Maße in cm:
Displaygröße:
Auflösung:
Gewicht:
Speicherplatz:
13,7 x 7,0 x 0,8
11,1 x 6,3 cm
720 x 1280 Pixel
129 Gramm
Ca. 8,4 GB plus microSD

Mehr