1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteHandysSmartphonesGoogle Android › Smartphone TSP21
Handytest

Tiefstapler

Trekstor Smartphone TSP21

Trekstor kauft Smartphones von Huawei ein, um sie unter eigenem Namen zu vermarkten.

Billig mutet das „Smartphone“ (so heißt es tatsächlich ganz offiziell) zwar nicht an, aber doch ziemlich langweilig. Die dunkelblaue Plastikschale und das schlichte Tastatur-Layout lassen es doch recht Old-Fashion aussehen. Dafür stimmt aber die Verarbeitungsqualität. Das Hartplastik ist ausreichend dick dimensioniert und Spaltmaße ist nicht erkennbar. Die einzige optische Auffälligkeit ist die ausgesprochene Handlichkeit für ein Smartphone. Dadurch ist allerdings auch das Display entsprechend klein geraten, 4,3 x 5,8 cm um genau zu sein. Unschön ist zudem die Displayqualität, denn 320 x 240 Pixel und die eher mäßige Brillanz lösen keine Jubelstürme aus.

Alles auf niedrigem Niveau

UMTS, W-LAN, GPS und Bluetooth – auf dem ersten Blick scheint der Deutsche Einkauf alles zu bieten, was heutige Smartphones leisten müssen. Allerdings wurde an vielen Ecken doch Einsparungen vorgenommen. So ist keine Navigationssoftware ab Werk vorhanden, die W-LAN-Schnittstelle beherrscht nicht den schnellen n-Standard und schnelle Uploads via HSUPA sind auch nicht möglich. Die rund 155 MB interner Speicherplatz dürften überdies schnell verbraucht sein. Fast schon ein Witz ist aber vor allem die Leistung der 3,2-Megapixel-Kamera. In geschlossen Räumen sind trotz Fotolicht-Unterstützung scharfe Schnappschüsse kaum möglich, zumal der starke Blaustich ohnehin alles verhunzt. Wollen wir aber nicht zu hart mit dem Smartphone ins Gericht gehen, denn unter dem Strich wird in allen Bereichen alles Wichtige geboten.

Comeback des Stylus!

Bedingt durch das kleine Display zogen die Macher den guten alten Stylus wieder aus der Mottenkiste. Nur mit Hilfe dieses ausziehbaren Eingabestiftes lässt sich auf der kleinen Fläche präzise die digitale Volltastatur bedienen – sehr gewöhnungsbedürftig. Ein weiterer Schwachpunkt in punkto Handhabung hängt mit der eher lahmen Performance zusammen. Angetrieben durch einen Qualcomm MSM7225-1 Prozessor mit einer Taktfrequenz von 528 MHz sind kleine Wartezeiten im Alltag die Regel. Auch das kinetische Scrolling durch Listen ist eher hakeliger Natur. Vielleicht ist die mäßige Performance auch der Grund dafür, warum kinetisches Scrolling erst gar nicht unterstützt wird. Die Menüführung ist dafür dank Android 2.1 klug aufgebaut und bietet Personalisierungsmöglichkeiten satt.

Auffällige Aussetzer

Die Akkuleistung ist nach aktuellen Maßstäben unterdurchschnittlicher Natur. Wer nicht allzu gierig telefoniert und längere Internet-Ausflüge unterlässt, kitzelt immerhin eine Rufbereitschaft von vier Tagen aus dem Smartphone. Telefonieren mit dem TSP21 ist zwar kein Ohrenschmaus, doch immerhin ist die Verständigung in der Regel ausreichend laut und frei von störenden Nebengeräuschen. Was allerdings negativ auffällt: Während der Testphase traten ein paar Mal starke Aussetzer auf, was auf eine mäßige Empfangsleistung schließen lässt. Für „Landeier“ ist das Smartphone daher nicht empfehlenswert.

[US]

Bildergalerie (5 Bilder)Pfeil

Handyspiele für Trekstor Smartphone TSP21 downloadenPfeil

Weitere Handys von TrekstorPfeil



Mehr Google Android Smartphones


Google Android Smartphones
Huawei Shot X
Huaweis Selfie-Experte unter der Lupe
 
Google Android Smartphones
LG Nexus 5X
So gut wie der Vorgänger?
 
Google Android Smartphones
HTC One A9
Gut, aber nicht ganz billig
 
Google Android Smartphones
Motorola Moto X Play
Motorolas Multimedia-Experte im Test
 
Google Android Smartphones
Acer Liquid Z630
Acer holt sich einen Rekord
 
Weitere Google Android Smartphones
Airgamer Handy Test - Wertung

Pro
bullet Sehr günstig
bullet Ordentliche Ausstattung
bullet Handlich

Contra
bullet Kleines, blasses Display
bullet Mäßige Multimedia-Eigenschaften
bullet Fehlerhafte Empfangsleistung

Fazit
Der günstige Preis kann nicht über alle Makel hinwegtrösten.


Einzelwertungen
Touchscreen
ausreichend
Tastatur
---
Display
---
Grafikleistung
befriedigend
Sound
ausreichend


Kategorie
Google Android Smartphones

Hersteller
Trekstor

Preis

Aktueller Preis


So testen wir Pfeil

Ulf Schneider

Das Trekstor-Debüt ist sicherlich kein Debakel, wenn man sich den Kampfpreis vor Augen führt. Für den verführerischen Preis muss der Nutzer ein paar gröbere Macken in Kauf nehmen, allen voran der Mini-Touchscreen, die mäßige Performance und offensichtliche Empfangsprobleme. Wer großen Wert auf hochwertige Multimedia-Eigenschaften legt, sollte ohnehin deutlich tiefer in die Tasche greifen.

»Einsteiger-Smartphone, das dem Nutzer Kompromisse abverlangt. «

Zusatzinformationen

Maße in cm:
Displaygröße:
Auflösung:
Gewicht:
Speicherplatz:
10,6 x 5,7 x 1,4
4,3 x 5,8 cm
320 x 240 Pixel
110 Gramm
ca. 155 MB + microSD

Mehr