1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
Handytest

Die Geschichte eines Joysticks

Sony Ericsson K750i

Anno 2005 war dieses Gerät der letzte Schrei und die Spieler waren vom Joystick angetan – wie schlägt es sich heute noch?

Das K750i von Sony Ericsson ist zwar schon über zwei Jahre alt, doch es erfreut sich auch in diesen Tagen noch einer großen Verbreitung. Ehemals unter dem Entwicklungsnamen Clara bekannt geworden, war 2005 das K750i das Spitzenmodell der Produktpalette. Besonders der Joystick war damals einer der besten am Markt. Wir sagen Ihnen, wie es sich heute noch mit dem Klassiker spielen lässt.

Klein und fein?

Nach aktuellen Ansprüchen ist das Display nicht nur von der Größe, sondern auch in Sachen Auflösung (176 x 220) unterdimensioniert. Moderne Bildschirme sind schärfer und vor allem heller. Dennoch lassen sich alle aktuelle Titel noch problemlos auf dem K750i zocken. Wer allerdings schon mal in Project Gotham Racing Mobile mit einem Display der aktuellen Top-Handys von Sony Ericsson rasen durfte, will nur ungern zum kleinen Format des K750i zurück.

Kleines Stimmchen

Auch bei den eingebauten Lautsprechern zeigt sich das Alter des kleinen Schwarzen: Die Klangwiedergabe wirkt ein wenig flach - für ein knappes "Gut" reicht es aber noch. Hingegen klasse gelöst: Wie bei Sony-Ericsson-Geräten üblich, können Sie auch direkt im Spiel mit den seitlich am Gehäuse angebrachten Tasten die Lautstärke einstellen.

Wie ein Steuerknüppel

Egal ob auf dem virtuellen Fußballplatz oder im Kampfgetümmel: Mit dem Joystick des K750i haben sie stets die Kontrolle über Ihre Spielfiguren. Sehr präzise und leichtgängig können Sie damit schnelle Richtungswechsel durchführen – insgesamt gehört der Joystick immer noch zu den besten aller Handys. Aber auch die Zifferntasten liefern ein angenehmes, direktes Tippgefühl. Einziger Kritikpunkt: Für das Spielen sind die Tasten des Ziffernblocks ein klein wenig zu nah beieinander, da erwischt man bei hektischen Aktionen schon einmal die falsche Taste.

Große Spielauswahl

Trotz des Alters ist das Spieleangobt für das Sony Ericsson K750i beachtlich: Auch neue Toptitel, wie das Unterwasser-Handyspiel Deep 3D oder der Jump-&-Run-Hit Ratchet & Clank: Going Mobile laufen auf dem kleinen Dauerbrenner. Das macht das K750i auch heute noch zu einem (mittlerweile auch sehr günstig erhältlichen) Spieletalent! In der Zukunft wird es der Joystick-Wunder aber schwer haben, denn die Benchmarks verweisen es auf die letzten Plätze: Aufgrund der mageren Grafikleistung werden kommende 3D-Spiele daher entweder langsamer laufen oder weniger detailliert sein als auf anderen Geräten.

Start in 3D

Gleich nach dem Auspacken konnten wir mit dem K750i losspielen: Neben dem Bilderpuzzle Puzzle Slider wartet das Mobiltelefon mit zwei kurzweiligen 3D-Handygames auf: In Aero Mission 3D steuern Sie einen Kampfjet und bei Sony WTA Tour können Sie an Ihrem Aufschlag feilen. Eine gute Basis für die kommende Spielesammlung! Sobald aber mehr Spiele sowie Fotos und Videos auf dem K750i Einzug halten sollen, müssen extra Speicherkarten eingesetzt werden, die mit verschiedenen Kapazitäten erhältlich sind.

[NS]

Bildergalerie (11 Bilder)Pfeil

Handyspiele für Sony Ericsson K750i downloadenPfeil

Weitere Handys von Sony EricssonPfeil



Mehr Klassisch / Barren Handys


Klassisch / Barren Handys
Nokia C2-00
Doppelt günstig
 
Klassisch / Barren Handys
Swisscom SV29
Robuster Schweizer
 
Klassisch / Barren Handys
Nokia X2
Das Anti-Smartphone
 
Klassisch / Barren Handys
Nokia 2710
Low Budget Lotse
 
Klassisch / Barren Handys
Samsung S5350
Schräge Schönheit
 
Weitere Klassisch / Barren Handys
Airgamer Handy Test - Wertung

Pro
bulletExzellenter Joystick
bulletSpieletaugliche Tastatur

Contra
bulletKleines Display
bulletNiedrige Auflösung

Fazit
Wer auf ein modernes Display verzichten kann, erhält ein voll spieletaugliches Handy!


Einzelwertungen
Touchscreen
---
Tastatur
gut
Display
befriedigend
Grafikleistung
ausreichend
Sound
gut

Benchmarks
JSR 184:
1332 Punkte
Mascot Capsule:
3074 Punkte

Kategorie
Klassisch / Barren Handys

Hersteller
Sony Ericsson

Preis

Aktueller Preis


So testen wir Pfeil

Norman Stuber

Das K750i hat nur wenig von seinem Charme eingebüßt: Auch nach über zwei Jahren gehört das Mobiltelefon zu den besseren Spielehandys! Zwar mag das Display nicht den aktuellen Anforderungen entsprechen, das Spielgefühl bleibt dennoch gut. Dazu trägt besonders der hervorragende Joystick bei. Wer aber bereits einmal in den Genuss eines modernen Bildschirms gekommen ist und jetzt ein neues Handy sucht, wird sich nur schwer an das alte Display des K750i gewöhnen können.

»Oldie but Goldie!«

Zusatzinformationen

Maße in cm:
Displaygröße:
Auflösung:
Gewicht:
Speicherplatz:
10,0 x 4,6 x 2,05
2,8 x 3,5 cm
240 x 320 Pixel
99 Gramm
34 Megabyte, erweiterbar mit Speicherkarte (im Lieferumfang, 64 MB)

Mehr