1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteHandysSlider › W900i
Handytest

Dicker Spielspaß?

Sony Ericsson W900i

Mit ganzen 148 Gramm bringt das Walkman-Handy von Sony Ericsson einiges auf die Waage – wirklich schlank ist das W900i ebenfalls nicht. Ob es trotzdem fit für Handyspiele ist, sagt Ihnen unser Test!

In einem ungewöhnlichen Design präsentiert sich das W900i von Sony Ericsson beim W900i. Im zusammengeklappten Zustand liegt das Tastenfeld unter der Display-Einheit und kann seitlich herausgeschwenkt werden. Standardmäßig wird dabei ein satter metallischer Sound abgespielt, der klingt, als würden Sie eine Schwertklinge aus der Scheide ziehen. Ob sich das wuchtige Handy auch sonst genauso filmreif präsentiert und Sie zum Handygame-Helden macht, zeigt sich in unserem Test.

Schön anzusehen

Mit 240 x 320 Bildpunkten entspricht die Display-Auflösung des W900i dem heute gängigen Standard für Spielehandys. Selbst bei detailreichen 2D-Spielen wie etwa Might & Magic 2 ist der Unterschied zu älteren, mit 176 x 208 Pixeln aufgelösten Bildschirmen deutlich. Nur auf größeren Displays wie dem des Nokia N95 kommen die hübschen Darstellungen noch einmal ein gutes Stück besser zur Geltung – da kann das W900i nicht mithalten. Dank guter Bildschirm-Helligkeit und Entspiegelung können Sie dafür auch in düstereren Handygames wie Resident Evil: The Missions stets erkennen, was im Dunkeln auf Sie lauert.

Schneller Zugriff

Der Sound des Handys ertönt zwar ein bisschen dumpf, aber druckvoll – der Lautsprecher des W900i lässt sich auch lauter drehen als bei vielen anderen Modellen. Um die Lautstärke nach belieben anzupassen, müssen Sie übrigens nicht in die Menüs des Handys oder des laufenden Spiels wechseln. Wie bei Sony Ericssons Walkman-Reihe üblich, erlaubt eine Extra-Taste an der Gehäuse-Seite die direkte Regelung der Lautstärke.

Mit breitem Kreuz

Auf dem großzügig ausgelegten Steuerkreuz des W900i haben auch breitere Daumen bequem Platz. Ebenfalls positiv: Die umliegenden Funktionstasten sind gut von den Richtungstasten abgesetzt. Selbst bei rasanten Spielen wie Könige der Wellen müssen Sie so kaum fürchten, dass Sie aus Versehen vom Steuerkreuz auf die anderen Knöpfe abrutschen. Allerdings sind diese wiederum etwas klein ausgefallen. Die Funktionstasten werden gerade in komplexen Strategiespielen wie Zoo Tycoon 2: Marine Mania häufiger genutzt und sind beim W900i gut vom Steuerkreuz aus zu erreichen. Deutlich negativ fällt dagegen auf, dass sich das Kreuz recht schwammig anfühlt. Aufgrund der schwachen Druckpunkte mangelt es an einem klaren Gefühl für die eigenen Tastenanschläge.

Tiefergelegte Tasten

Ein gutes Stück besser spürt man dagegen die Druckpunkte der ausreichend großen Zifferntasten. Leider sind die Knöpfe in das Gehäuse abgesenkt – schließlich müssen sie unter dem Display-Oberteil verschwinden können. So kann man sie trotz der breiten Zwischenräume schlechter ertasten. Mit einer besseren Griffigkeit hätte das Tastenfeld durchaus eine »gute« Note erreicht.

Kein Grafikspezialist?

Das Ergebnis unserer Grafiktests fällt für das W900i gespalten aus: Während es im Leistungstest JSR 184 recht respektable Werte erzielt, fiel es beim speziell auf Sony Ericsson-Geräte zugeschnittenen Test Mascot Capsule stark ab – hier erreichte es sogar die niedrigste Punktzahl aller bisher von uns getesteten Sony Ericsson-Geräte. Mehr unter der Haube hat das Walkman-Handy im Bezug auf den internen Speicher: 470 Megabyte stehen Ihnen ab Werk für eigene Daten zur Verfügung, durch einen passenden Speicherstick kann der Platz aufgestockt werden.

[IH]

Bildergalerie (11 Bilder)Pfeil

Handyspiele für Sony Ericsson W900i downloadenPfeil

Weitere Handys von Sony EricssonPfeil



Mehr Slider Handys


Slider Handys
Samsung C3750
Mein lieber Schieber!
 
Slider Handys
Nokia E7
Abschied in Raten?
 
Slider Handys
Sony Ericsson Zylo
Klassische Musik
 
Slider Handys
Sony Ericsson Hazel
Ökologisch korrekt
 
Slider Handys
Nokia 7230
Schnäppchen-Slider?
 
Weitere Slider Handys
Airgamer Handy Test - Wertung

Pro
bullet Gelungenes Display
bullet Lautstärke direkt im Spiel regelbar

Contra
bullet Schwammiges Steuerkreuz
bullet Vertiefte Zifferntasten

Fazit
Schwergewicht, das beim Spielen eine passable Figur macht!


Einzelwertungen
Touchscreen
---
Tastatur
befriedigend
Display
gut
Grafikleistung
befriedigend
Sound
gut

Benchmarks
JSR 184:
3167 Punkte
Mascot Capsule:
1298 Punkte

Kategorie
Slider Handys

Hersteller
Sony Ericsson

Preis

Aktueller Preis


So testen wir Pfeil

Ingo Hassa

Durch sein wuchtiges Gehäuse glaubt man leicht, mit dem W900i einen Leistungsprotz vor sich zu haben. Bestätigen konnte sich dieser Eindruck im Test leider nicht. Was die Bedienung angeht, kratzt das Handy jeweils an einer guten Benotung, denn weder das Steuerkreuz noch die Tastatur können gänzlich überzeugen. Für jemanden, der beim Spielen den zierlichen Leichtgewichten abgeneigt ist und besonderen Wert auf ein geräumiges Steuerkreuz legt, ist das W900i aber mehr als einen Blick wert.

»Nicht begeisternd, aber handfest!«

Zusatzinformationen

Maße in cm:
Displaygröße:
Auflösung:
Gewicht:
Speicherplatz:
10,9 x 4,9 x 2,4
3,3 x 4,5 cm
240 x 320 Pixel
148 Gramm
470 Megabyte, erweiterbar mit Memory Stick Pro

Mehr