1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteJavaHandy SpieleAction, AdventureAction › Doodle Escape

Handy Spiele Test

Strichmännchen auf der Flucht

Doodle Escape

Kämpfen und hüpfen Sie mit einem Strichmännchen durch Schulblockwelten!

Wie lebendig Schreibblöcke und Strichmännchen sein können, konnte schon das erfolgreiche Geschicklichkeitsspiel Doodle Jump beweisen. Die Schreibblockwelten fanden schnell Nachahmer und alsbald folgten verschiedenen Spielkonzept, die dem Grafikstil folgten. Auch das Handyspiel Doodle Escape bemüht sich diesem Stil. Wir haben dem Strichmännchenhelden geholfen aus der Zeichenwelt zu entkommen.

Einsteigerhilfe auf Sparflamme

Eine wirkliche Story gibt es im Handyspiel Doodle Escape leider nicht. Stattdessen spielen Sie 16 Levels nacheinander. An einem Tutorial wurde ebenfalls gespart, dafür erklärt das Hilfe-Menü die grundlegende Steuerung. Sie steuern den namenlosen Helden durch die 2D-Welten mittels Richtungstasten und greifen Gegner mittels Aktionstaste ein. Die Steuerung reagiert sehr präzise.

Bewegung auf dem Schreibblock

In dem Action-Jump-and-Run müssen Sie sich in jedem Level zu einem Endpunkt kämpfen. Je mehr Gegner Sie dabei erledigen und desto weniger Zeit Sie dafür benötigen, desto mehr Punkte bekommen Sie. In den verschiedenen Welten werden Sie unteranderem von Fragezeichen, Punkten oder Ausrufezeichen angegriffen. Nebenbei hüpfen Sie über schwebende Plattformen oder weichen sich bewegenden Stacheln aus. Der Levelaufbau mit seiner Detailtiefe hat uns sehr gut gefallen und sorgte stets für Abwechslung. Besonders die Sprungeinlagen stellen gute Herausforderungen dar. Auch wenn das Leveldesign wirkt, als wäre es aus alten Klassikern zusammengeschustert.

Schlecht ausbalanciert

Kombos oder Zaubersprüche beherrscht das Strichmännchen nicht, dafür kann es sich aber durch einsammelbare Extras das Leben erleichtern. Stiefel sorgen dabei für einen Geschwindigkeitsschub, Schilde für Unverwundbarkeit und Tinte für das leichte Zerstören von Gegnern. Das größte Problem dabei ist allerdings, dass das Strichmännchen kaum Schaden nimmt und jegliche Angriffe die Lebenspunkte kaum schmälern, dadurch sinkt natürlich die Motivation. Da hilft auch der sehr gelungene Grafikstil wenig.

[DL]

Bildergalerie (10 Bilder)Pfeil

Unterstützte HandysPfeil


Download Doodle Escape Pfeil

Weitere Handy Spiele von 24masPfeil



Mehr aus Handy Spiele › Action


Handy Spiele
Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben
McClane ist zurück!
 
Handy Spiele
Men in Black 3
Just Boris!
 
Handy Spiele
The Avengers – Das Handyspiel
Avangers gegen Loki
 
Handy Spiele
NCIS 2
Gibbs & Co. ermitteln weiter
 
Handy Spiele
Die Abenteuer von Tim und Struppi
Das Geheimnis der Einhorn
 
Weitere Artikel aus Action
Airgamer Handyspiele Wertung
Handyspiele-test - Grafik
sehr gut
Handyspiele-test - Sound
befriedigend
Handyspiele-test - Steuerung
sehr gut
Handyspiele-test - Multiplayer
---

Pro
bullet Gelungener Grafikstil
bullet Abwechslungsreiches Leveldesign
bullet Passende Atmosphäre

Contra
bullet Schwierigkeitsgrad nicht ausbalanciert
bullet Gameplay animiert kaum zum weiterspielen
bullet Keine wirkliche Story

Spielspaßdauer
Handygames-test - Spielspaßdauer mittel

Schwierigkeitsgrad
Handygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - Schwierigkeitsgrad leicht

Fazit
2D-Action-Jump-and-Run mit origineller Grafik, aber mittelmäßiger Spielmotivation.

Testgeräte
Sony Ericsson C902, C905, K810i

Entwickler / Publisher
24mas

So testen wir Pfeil

David Lojewski

Wirklich fasziniert war ich in Doodle Escape von den Schreibblockwelten. Den Entwicklern ist es gelungen trotz des einfachen Grafikstils die Level sehr abwechslungsreich und Detailtief zu gestalten, so dass allein deswegen ein Antrieb zum Weiterspielen entsteht. Leider wurde beim Gameplay weniger Liebe investiert, denn das schlecht balancierte Gameplay sorgt für wenig Motivation lediglich die Sprungeinlagen fordern die Spieler heraus. Aus diesem Grund siedelt sich das Spiel schlussendlich im oberen Mittelfeld an.

»Mittelmäßige Schreibblockwelten!«

Mehr