1px
Smartphones, Tablets und Games im Test

N-Gage Spiele Test

Vollgas mit italienischen Schönheiten

Ducati Moto

Auf PS-starken Maschinen brausen Sie hier durch schöne Lanschaften.

Bis dato gab es zwar schon sehr gute Rennspiele für N-Gage, aber noch keines mit Motorrädern. Hersteller Vir2L hat sein Nintendo DS Spiel auf die Nokia Spieleplattform portiert. Doch was hat das Spiel zu bieten, außer rassige Zweiräder und jede Menge PS? Wir haben uns für Sie auf die italienischen Edel-Motorräder gesetzt und einige Runden damit gedreht.

Diese Kurven!

Die Präsentation bei Ducati Moto lässt etwas zu wünschen übrig. Menüs, bei denen Sie nur sehr langsam nach unten scrollen können und ähnliche Mankos stören hier den ersten Eindruck. Aber kaum kommt man zur Auswahl der Charaktere ist man auch schon angenehm überrascht. Das Design der insgesamt acht Protagonisten ist toll und grafisch seht gut umgesetzt. Auch die Darstellung der Ducati Maschinen lassen Liebhaberherzen höher schlagen. Die 3D-Grafik ist wirklich beeindruckend für ein Handyspiel, nur der erhoffte Geschwindigkeitsrausch bleibt leider aus.

Viel drin unter der Haube

Bei Ducati Moto können Sie sich entscheiden, ob Sie ein freies Spiel oder eine Meisterschaft fahren wollen. Bei ersterem dürfen Sie zu Beginn des Spieles allerdings nur ein Level fahren. Weitere der insgesamt 15 Strecken schalten Sie im Meisterschaftsmodus frei. Schade: hier können Sie nur ein Profil speichern. Sie dürfen bei Ducati Moto zwischen drei Schwierigkeitsstufen wählen. Mit dem Geld, welches Sie auf der Piste verdienen, gilt es, Ihre geliebte Ducati aufzumotzen. Nachdem Sie die Strecke gewählt haben, dürfen Sie sich noch zwischen fünf Modi enscheiden: Rennen, Zeitrennen, Eliminierung, Ideallinie und Stuntmodus. Umfang satt!

Wetten, ich bin schneller?

Bevor Sie das Rennen starten, dürfen Sie noch Wetten mit Ihren Gegenspielern abschließen. Wenn Sie diese im Rennen besiegen, können Sie so Ihre Tuning-Kasse aufbessern. Praktisch: Wenn Sie die Strecke noch nicht kennen, können Sie sich die gefährlichen Kurven einprägen. Die Kamera dreht vor dem Go eine "Ehrenrunde", sofern Sie nicht schon früher losdüsen wollen. Die Steuerung ist sehr sensibel. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit nehmen Sie aber fast jede noch so steile Kurve. Wir haben das Spiel übrigens auch mit der Zeemote-Fernbedienung getestet. Unser klarer Favorit ist allerdings der normale Joystick des Handys.

[KH]

Bildergalerie (9 Bilder)Pfeil

Unterstützte HandysPfeil


Weitere N-Gage Spiele von Vir2LPfeil



Mehr aus N-Gage Spiele › Rennspiele


N-Gage Spiele
Asphalt 4: Elite Racing
Rasen mit N-Gage
 
N-Gage Spiele
Need for Speed Undercover
N-Gage gibt Gas!
 
Airgamer Handyspiele Wertung
Handyspiele-test - Grafik
sehr gut
Handyspiele-test - Sound
befriedigend
Handyspiele-test - Steuerung
gut
Handyspiele-test - Multiplayer
---

Pro
bullet Tolle 3D-Grafik
bullet Satter Umfang
bullet Stylische Charaktere

Contra
bullet Langsamer Spielablauf
bullet Kaum Spielesounds
bullet Keine Kollisionsabfrage mit Gegnern

Spielspaßdauer
Handygames-test - Spielspaßdauer lang

Schwierigkeitsgrad
Handygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - Schwierigkeitsgrad leicht bis schwer

Fazit
Gelungenes Motorrad-Rennspiel, dem es etwas am Tempo fehlt.

Testgeräte
Nokia N-Gage

Entwickler / Publisher
Vir2L / Nokia

So testen wir Pfeil

Konstantin Hristov

Wie gesagt, die Steuerung mag zwar auf den ersten Blick etwas übersensibel erscheinen, aber schon sehr bald hat man den Faden raus. Der satte Umfang und die schicke Grafik können auch Eindruck schinden. Dauermotivation ist hier auf jeden Fall geboten. Schade ist, dass selbst bei Tempo 230 die hübsche Landschaft im Schneckentempo an einem vorüberziehen zu scheint.

»Für Motorradfans bestens zu empfehlen.«

Mehr