1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteJavaHandy SpieleGeschicklichkeit, ReaktionTetris & Co › Flower Power Gecko

Handy Spiele Test

Love, Peace & Puzzle'n'Roll!

Flower Power Gecko

Tierische 68er-Generation? Spielen Sie sich im kunterbunten Blütenregen in den Highscore-Rausch!

Bei dem Begriff Flower Power denken wir im ersten Moment vor allem an Hippies, Woodstock und Drogenrausch. Das Handyspiel Flower Power Gecko ist allerdings kein Revival einer längst vergangenen Bewegung, sondern interpretiert den Begriff ziemlich wortgenau. Denn hier dürfen Sie mit einem Gecko um einen blumigen Highscore spielen. Das hat zwar auch etwas mit Glücksgefühlen und Farbrausch zu tun - aber im Gegensatz zu damals qualmt beim Handyspiel bestenfalls Ihr Gehirn und die bunten Farben kommen von den blumigen Puzzleteilen!

Vegetarische Knobel-Leckerei

Das Spielkonzept von Flower Power Gecko ist einfach und schmackhaft. Der Gecko steht mit einer langen Zunge bewaffnet im kunterbunten Blütenregen und angelt sich auf Knopfdruck das Mittagessen direkt vom Himmel. Jede gefutterte Blume lässt dabei Ihren Highscore steigen, wobei mehrere gleiche Blüten für sättigende Bonuspunkte sorgen. Die einfache Steuerung und das eingängige Spielprinzip eignen sich besonders für Anfänger, während Profis schnell unterfordert werden.

Aller blumigen Dinge sind 3

Damit die Speisung auf Dauer nicht zu eintönig wird, können Sie zwischen drei Spielmodi wählen. Während der Blütensalat im normalen Modus immer schneller, bunter und üppiger vom Himmel regnet, müssen Sie im Puzzlemodus Reihen aus gleichfarbigen Blumen bilden - die sich natürlich ganz nach Bejeweled-Art auflösen. Hinzu kommt ein Action-Modus. Bei diesem sollen Sie Dornen ausweichen und gleichzeitig die Blüten verspeisen. An ein gemütliches Dinner ist da selbst für einen Gecko nicht mehr zu denken!

Sättigungsbeilagen

Um den Speiseplan noch etwas abwechslungsreicher zu gestalten, servieren die Entwickler natürlich noch einige obligatorische Extras. So können Sie den Blumenregen durch das Fressen einer Schneeflocke einfrieren, die Blumen im Farbeimer anpinseln, oder sich durch einen Happen Schmetterlings-Fleisch Bonuspunkte verdienen (Mobile Vegetarier können auf diese Beilage natürlich auch verzichten). Für Genre-Neulinge ist das Spiel damit auf jeden Fall ein kurzweiliger Einstieg in die Geschicklichkeits-Welt. Kenner werden insgesamt durch den sehr leichten Schwierigkeitsgrad unterfordert.

[DH]

Bildergalerie (15 Bilder)Pfeil

Unterstützte HandysPfeil

Tipps und CheatsPfeil


Weitere Handy Spiele von Dawnatic gamesPfeil



Mehr aus Handy Spiele › Tetris & Co


Handy Spiele
Turmbaumeister: Meine Stadt
Hoch hinaus!
 
Handy Spiele
Totomi
Indianer-Wolkenkratzer
 
Handy Spiele
PileUp! Candymania
Süße Versuchung?
 
Handy Spiele
Gem Drop Deluxe
Diamanten zum Selberbasteln!
 
Handy Spiele
Tetris Pop
Revolution im Quadrat?
 
Weitere Artikel aus Tetris & Co
Airgamer Handyspiele Wertung
Handyspiele-test - Grafik
gut
Handyspiele-test - Sound
gut
Handyspiele-test - Steuerung
gut
Handyspiele-test - Multiplayer
---

Pro
bullet Einfaches Spielkonzept
bullet Drei Spielmodi
bullet Verschiedene Extras

Contra
bullet Streckenweise kaum fordernd

Spielspaßdauer
Handygames-test - Spielspaßdauer mittel

Schwierigkeitsgrad
Handygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - Schwierigkeitsgrad leicht bis schwer

Fazit
Kunterbunte Blumen-Knobelei für Anfänger mit abwechslungsreichen Spielmodi!

Testgeräte
Sony Ericsson C905, K810i

Entwickler / Publisher
Dawnatic games / Twistbox Games

So testen wir Pfeil

Dominik Hirsch

Ich bin kein Vegetarier, aber dennoch hat mir die Flower Power ganz gut geschmeckt. Die abwechslungsreichen und kunterbunten Zutaten sind dabei vor allem für Anfänger bestens geeignet: Drei unterschiedliche Spielmodi, verschiedene Extras und eine einfache Steuerung machen aus dem Handyspiel den perfekten Pausen-Snack. Allerdings fehlt dem Titel auf Dauer zusätzlicher Tiefgang, um Profis wirklich satt zu bekommen – an der (fast) fehlenden Fleischzulage liegt das aber sicher nicht.

»Leckerer Geschicklichkeits-Snack!«

Mehr