1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteJavaHandy SpieleSport, RennspieleRennspiele › Need for Speed ProStreet

Handy Spiele Test

Im Rausch der Technik!

Need for Speed ProStreet

EAs Rennspielklassiker geht in die nächste Runde und setzt dabei neue Grafik-Maßstäbe!

Wie schon beim Vorgängerspiel mit dem Untertitel "Carbon" gibt es auch vom neuesten "Need for Speed"-Ableger einen direkten Handygame-Ableger. Inhaltlich folgt Prostreet dabei bekannten Rennspielpfaden. Als Anfänger kaufen Sie sich zunächst eine günstige Karre, um sich danach in schnellen 3D-Rennen mit der Asphalt-Konkurrenz zu messen.

Bekannter Karrieremodus

Neben einem Quick Race können Sie auch an einer längerfristigen Karriere basteln. In insgesamt neun Rennen gilt es, möglichst gute Platzierungen zu erzielen, um so fleißig Dollars zu scheffeln. Das eingefahrene Geld können Sie nach einer Rennserie in ausgiebiges Tuning Ihres Vierräders stecken. Sind genügend Dollars auf dem Konto, können Sie sich sogar einen komplett neuen Wagen leisten. Alle 16 lizenzierten Wagen sind Traumautos vom Schlage eines BMW M3 E32 oder einer Corvette! Leider hat das Handyspiel einen entscheidenden Haken: Die Raserei macht zwar viel Spaß, doch die Rennen sind insgesamt zu einfach. Man kommt zu leicht um jede Kurve – selbst, wenn man erst sehr spät lenkt.

Driften bis der Asphalt glüht!

Eine motivierende Geldeinnahmequelle sind die gelungenen Drifteinlagen während der Rennen. Drücken Sie in einer Kurve die Taste 5, legt sich der Bolide spektakulär zur Seite. Nun gilt es den Cursor in der Mitte des eingeblendeten Driftbalkens zu halten, damit der Wagen nicht umkippt. Sie können Drifts sogar mit einem Turboboost (Nitro) kombinieren, um die Rundkurse noch schneller zu meistern. Das macht jede Menge Spaß!

Grafische Meisterleistung!

Grafisch wie technisch begeistert dieser Racer auf der ganzen Linie! Neben den detailliert modellierten Polygon-Karren überzeugen die Strecken durch schöne Hintergründe und zahlreiche 3D-Finessen am Straßenrand, inklusive mehrerer Tunnelpassagen. Beeindruckend: Auch bei hohem Tempo ist nur selten ein Grafikaufbau am Horizont zu erkennen. Neben der flüssigen 3D-Grafik beeindrucken die fast fehlerlose Kollisionsabfrage und auch realistische Motorengeräusche. Wer übrigens fleißig spielt, erhält auch Codes, die in der Konsolenversion des Spiels zum Freischalten von Goodies dienen!

[VT]

Bildergalerie (14 Bilder)Pfeil

Unterstützte HandysPfeil


Download Need for Speed ProStreet Pfeil

Weitere Handy Spiele von Electronic ArtsPfeil



Mehr aus Handy Spiele › Rennspiele


Handy Spiele
Need for Speed The Run
Hochgeschwindigkeit von San Francisco bis New York
 
Handy Spiele
Asphalt 6: Adrenalin
Kurztest: Schnelle Flitzer und scharfe Kurven
 
Handy Spiele
Motocross: Trail Extreme
Balanceakt auf zwei Rädern
 
Handy Spiele
Fast & Furious Five - Der Film: Off. Spi
Brian O'Conner geht mit seiner Crew auf Piste!
 
Handy Spiele
Tron Legacy
Rennen mit Lichtgeschwindigkei
 
Weitere Artikel aus Rennspiele
Airgamer Handyspiele Wertung
Handyspiele-test - Grafik
sehr gut
Handyspiele-test - Sound
sehr gut
Handyspiele-test - Steuerung
sehr gut
Handyspiele-test - Multiplayer
---

Pro
bullet Exzellente 3D-Grafik
bullet Cooler Drift-Modus
bullet Hipper Soundtrack
bullet Realistische Renngeräusche

Contra
bullet Viel zu leicht

Spielspaßdauer
Handygames-test - Spielspaßdauer mittel

Schwierigkeitsgrad
Handygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - Schwierigkeitsgrad sehr leicht bis leicht

Fazit
Grafisch bärenstarker 3D-Racer, der technisch seinesgleichen sucht!

Testgeräte
Sony Ericsson K800i, K810i

Entwickler / Publisher
Electronic Arts

So testen wir Pfeil

Viktor Treutlein

In technischer Hinsicht macht den Kaliforniern von EA so schnell keiner etwas vor. Die ausgereifte 3D-Engine ist schlichtweg vom Allerfeinsten! ProStreet ist ein echter Rennspiel-Leckerbissen, der aber eine klare Macke hat: Der Schwierigkeitsgrad ist so niedrig angesetzt, dass selbst ungeübte Fahrer den Karrieremodus in kurzer Zeit bewältigen. Dadurch wird es für erfahrenere Spieler zu leicht und die Adrenalinkurve sinkt.

»Technisch genial!«

Mehr