1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteiPhone, iPod touchGamesSport, RennspieleFussball › PES 2012 - Pro Evolution Soccer

iPhone & iPod touch Spieletest

Shoot-Out der Fußballsimulationen

PES 2012 - Pro Evolution Soccer

Der selbsternannte König der Fußballsimulationen startet in die neue Saison

Erst vor ein paar Wochen startet EA Sports mit FIFA 12 in die neue Fußballsaison, nun legt Konami mit dem iPhone Spiel PES 2012 – Pro Evolution Soccer nach. Der Kampf der Fußballsimulationen ist damit eröffnet. Normalerweise vergleichen wir Spiele nicht direkt, aber bei diesen Spielen zeigt sich der Konkurrenzkampf so deutlich, dass wir eine Ausnahmen machen wollen. Wir haben die Stollen angezogen und sagen Ihnen warum Sie dieses Jahr besser auf EA setzen sollten.

Volle Saison

Wie gehabt können Sie sich im iPhone Game PES 2012 – Pro Evolution Soccer für ein Schnell-, Freundschaftsspiel, UEFA- oder Liga-Turnier entscheiden. Neu sind die Super-Challenge-Teams die sie selbst zusammenstellen und anschließend gegen Freunde antreten lassen. Besonders gelungen sind die Herausforderungen. In dieser Art Minispielchen müssen entweder eine bestimmte Spielsituation gewinnen oder Freistöße auf eine vorgegebene Weise verwandeln. Der Spielumfang lässt also kaum Fußballwünsche offen. Weiterhin gut: Der Multiplayer-Modus funktionierte im Bluetooth- sowie WiFi-Modus problemlos und sorgte für viel Unterhaltung

Steuerungs-Radikalkur

Die klassische Steuerung der PES-Serie wird auch in diesem Jahr beibehalten: Mittels virtuellen Joystick und einer Taste für das Passen/ Attackieren und Schießen/ Grätschen kontrollieren Sie das gesamte Spiel. Leider beschränken sich die Möglichkeiten aber auch stark darauf. Steil-, Laufpass, Lupfer oder Übersteiger sucht man vergeblich. Damit limitieren sich leider auch die Spielmöglichkeiten.

Alter Glanz?

Die große Stärke von PES war immer der hohe Simulationsgrad, dieses Jahr haben wir aber das Gefühl, dass das Spiel sich mehr in Richtung Arcade bewegt. Zwar müssen Sie immer noch durch ein gutes Passspiel sich Situation herausarbeiten, allerdings blieben die Gegner dabei erstaunlich harmlos und störten den Spielaufbau kaum. Auch sind Tore viel einfacher gefallen. Leider hinkte auch die Grafik dieses Jahr etwas hinter her. Im Vergleich zum letzten Jahr gibt es kaum optische Verbesserung. Positiv dafür: Die Kommentatoren sprechen deutsch, obgleich ihr Satzrepertoire auch beschränkt ist.

[DL]

Bildergalerie (10 Bilder)Pfeil

Unterstützte HandysPfeil


Download PES 2012 - Pro Evolution Soccer Pfeil

Weitere Games von KonamiPfeil



Mehr aus iPhone & iPod touch Spiele › Fussball


iPhone & iPod touch Spiele
FIFA 12
Love Football. Play Football.
 
iPhone & iPod touch Spiele
PES 2010
Nachspielzeit auf dem iPhone!
 
iPhone & iPod touch Spiele
Real Football 2010
Rote Karte für die Konkurrenz!
 
iPhone & iPod touch Spiele
Real Soccer 2009
Kleine Kicker ganz groß?
 
Airgamer Handyspiele Wertung
Handyspiele-test - Grafik
befriedigend
Handyspiele-test - Sound
sehr gut
Handyspiele-test - Steuerung
gut
Handyspiele-test - Multiplayer
sehr gut

Pro
bullet Viele verschiedene Spielarten
bullet Guter Multiplayer-Modus
bullet Schnell erlernbare Steuerung
bullet Deutsche Kommentatoren

Contra
bullet Vergleichsweise wenige Steuerungsmöglichkeiten
bullet Altbackende Grafik

Spielspaßdauer
Handygames-test - Spielspaßdauer lang

Schwierigkeitsgrad
Handygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - Schwierigkeitsgrad mittel bis schwer

Fazit
Gute Fußballsimulation mit vielen Spielmodi!

Testgeräte
Apple iPhone 3G S, iPhone 4, iPod Touch

Entwickler / Publisher
Konami

So testen wir Pfeil

David Lojewski

Keine Frage auch in diesem Jahr bleibt PES 2012 – Pro Evolution Soccer eine gute Fußball-Simulation. Die zahlreichen Spielarten inklusive Mehrspielermodus sorgen für langanhalten Spielspaß, die Steuerung ist leicht zu lernen und auf dem Platz ist Action garantiert. Doch eine sehr gute Fußballsimulation ist es nicht, denn die Steuerung bietet nur wenige Spielmöglichkeiten und die Grafik ist der Zeit etwas hinterher. Hier hat FIFA 12 dieses Jahr die Nase deutlich vorn.

»Guter Verlierer«

Mehr