1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteiPhone, iPod touchGamesSport, RennspieleRennspiele › Suspect: The Run
Suspect: The Run
Airgamer Handyspiele Award

iPhone & iPod touch Spieletest

Mit Vollgas auf der Flucht

Suspect: The Run

In diesem Rennspiel gibt es nur eine Regel: Halten Sie nicht an!

Suspect: The Run gehört zu einer Gruppe von Spielen, die ohne Temple Run wohl weniger Aufmerksamkeit bekommen würde. Da die Dschungelflitzerei ein gigantisches Interesse erfährt, tummeln sich in den Weiten der App Stores zahlreiche Klone. Suspect: The Run gehört trotz des ähnlichen Ansatzes nicht dazu. Warum? Weil es hier nicht so sehr auf Reflexe, sondern eher auf Voraussicht ankommt.

Drängeln erlaubt

Da Ihre Rennstrecke kein verwinkelter Pfad durch den Dschungel ist, sondern eine schnurgerade sechsspurige Autobahn, bleiben die für Temple Run typischen plötzlichen Richtungswechsel aus. Stattdessen müssen Sie sich im dichten Verkehr immer neue Lücken suchen, um zwischen Fahrzeugen durchzuschlüpfen. Einige kleine Rempler kann Ihr fahrbarer Untersatz zwar vertragen, nehmen Sie die anderen Verkehrsteilnehmer aber allzu rabiat aufs Korn, endet die wilde Fahrt mit einem Totalschaden. Gesteuert wird über simples Tippen auf einen Links- und Rechtspfeil an den Bildschirmrändern - einfach und absolut präzise.

Alles fließt

Da Sie keine unschöne Kämpfe mit der Steuerung ausfechten müssen, können Sie sich ganz auf das Lückenspringen konzentrieren. Weil Ihr Wagen von Streckenabschnitt zu Streckenabschnitt (diese werden jeweils von einem Tunnel und einer Polizeisperre eingeleitet) schneller wird, ist das mit der Zeit kein Kinderspiel mehr. Wenn es gut läuft, gerät man dabei in einen regelrechten Flow - einen geradezu meditativen Zustand, was es leicht macht, sich im Spiel zu verlieren. Das allein ist gut, der in Suspect: The Run untergebrachte Ingame-Shop macht es aber noch besser. Neben Powerups gibt es dort acht Fahrzeuge, die nach und nach freigespielt werden dürfen. Wenn Sie einmal angefixt sind, können Sie also einige Zeit mit dem Spiel verbringen, bevor Sie wirklich alles gesehen haben.

[RW]

Bildergalerie (10 Bilder)Pfeil

Unterstützte HandysPfeil

Tipps und CheatsPfeil


Download Suspect: The Run Pfeil

Weitere Games von JujubeePfeil



Mehr aus iPhone & iPod touch Spiele › Rennspiele


iPhone & iPod touch Spiele
Asphalt 6: Adrenalin
Straßenraserei auf der Überholspur
 
iPhone & iPod touch Spiele
Paper Boat Race
Sauber gefaltet ist gut geschwommen?
 
iPhone & iPod touch Spiele
Shrek Kart
Ein tollkühner Racer
 
iPhone & iPod touch Spiele
Asphalt 5
Da hat es Brummm gemacht!
 
iPhone & iPod touch Spiele
Rally Master Pro
Aus dem Weg! Hier kommt…
 
Weitere Artikel aus Rennspiele
Airgamer Handyspiele Wertung
Handyspiele-test - Grafik
gut
Handyspiele-test - Sound
sehr gut
Handyspiele-test - Steuerung
sehr gut
Handyspiele-test - Multiplayer
---

Pro
bullet Ideal für Zwischendurch
bullet Meditatives Gameplay
bullet Cooler Soundtrack

Contra
bullet Keine sammelbaren Powerups
bullet Etwas wenig Polizeikontakt

Spielspaßdauer
Handygames-test - Spielspaßdauer lang

Schwierigkeitsgrad
Handygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - Schwierigkeitsgrad mittel

Fazit
Mit Suspect: The Run auf der Flucht zu sein, macht tierisch Spaß und ist dazu noch entspannend. Hier schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe.

Testgeräte
Apple iPhone 4S, iPhone 5

Entwickler / Publisher
Jujubee

So testen wir Pfeil

Ralf Winkler

Suspect: The Run ist simpel, aber klasse. Einen stark frequentierten Highway als Rennstrecke zu missbrauchen, käme mir im echten Leben nie in den Sinn, auf dem Handy ist es einfach eine Riesengaudi. Dafür sorgen das einfache Spielprinzip, die nette Grafik und der entspannte Funk-Soundtrack, der bestens zum Flow beiträgt. Besser hätten es Jujubee kaum machen können.

»Losrasen und genießen!«

Mehr