1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteiPhone, iPod touchGamesAction, AdventureAction › Walking War Robots
Walking War Robots
iPhone & iPod touch Spieletest

Online-Mech-Verschrottung

Walking War Robots

In Walking War Robots dürfen Fans taktischer Online-Ballerei den Panzer gegen einen Kampfroboter eintauschen.

Wenn gigantische Kriegsmaschinen über das Schlachtfeld stapfen und sich gegenseitig mit Raketen- und MG-Salven eindecken, will man nicht im Weg stehen. In Walking War Robots ist man aber mittendrin. Wie in den Klassikern der MechWarrior-Reihe setzt man sich ans Steuer eines Kampfroboters und darf anschließend in 6er-Teams um die Vorherrschaft auf dem Schlachtfeld rangeln.

Ansehnliche Verschrottung

Optisch machen die Gefechte einiges her. Die Kampfkolosse sind beeindruckend gestaltet und können mit dicken Wummen ausgestattet werden. Wenn dann eine Gruppe Mechs aufeinanderstößt und sich gegenseitig ins Feuer nimmt, ist das wirklich sehenswert. Genau so, wie man es erwarten würde. Allenfalls die etwas lieblos gestaltete Landschaft kratzt an der dichten Atmosphäre. Anders als der Umstand, dass man sich gerade am Anfang besser aus allen Gefechten heraushält, fällt das nicht störend ins Gewicht. Eines der größten Probleme in Walking War Robots ist das Matchmaking: Anfänger und alte Hasen werden in die gleichen Gefechte geschickt, was Neulingen ein dickes Fell abfordert. Allzu oft wird man schon nach Sekunden auf die Zuschauerbank geschickt, ohne selbst viel Schaden angerichtet zu haben.

Ausdauer wird belohnt

Wer dennoch eine Weile am Ball bleibt, wird belohnt. Für jeden noch so kleinen Beitrag – sei es etwas Schaden am Gegner oder eine eroberte Flagge – gibt es Erfahrung. Steigt der Spieler eine Stufe auf, werden neue Mechs und Ausrüstungsgegenstände freigeschaltet, die anschließend im Shop gekauft werden können. Dabei fließen trotz des Free-to-Play-Ansatzes nur im Spiel verdiente Münzen. Einmal gekaufte Waffen und Mechs können anschließend weiter aufgerüstet werden. Die anfangs harmlose Blechbüchse wird so Stück für Stück zum ernst zu nehmenden Kontrahenten.

Feuerpower ist alles

Erst dann entfaltet Walking War Robots das volle Potenzial. Steckt man erst einmal mehr als ein oder zwei Treffer weg, entscheidet nicht mehr allein die dickste Waffe, wer als Sieger aus einem Gefecht hervorgeht. Stattdessen gilt es, sich clever über das Schlachtfeld zu bewegen und Deckungsmöglichkeiten so gut es geht auszunutzen. Geht dann doch einmal ein Mech zu Bruch, ist auch das kein Beinbruch. Wer mehr als einen Roboter sein Eigen nennt, darf während der Schlacht in das andere Cockpit steigen, und sein Team weiterhin unterstützen.

[RW]

Bildergalerie (10 Bilder)Pfeil

Unterstützte HandysPfeil


Download Walking War Robots Pfeil

Weitere Games von PixonicPfeil



Mehr aus iPhone & iPod touch Spiele › Action


iPhone & iPod touch Spiele
Blitz Brigade
Was lange währt, wird endlich gut?
 
iPhone & iPod touch Spiele
Liberation Maiden
Die 3DS-Portierung im Test
 
iPhone & iPod touch Spiele
Journey to Hell
Viel Blei hilft viel
 
iPhone & iPod touch Spiele
N.O.V.A. 3 - Near Orbit Vanguard Alliance
Die Erde retten in San Francisco!
 
iPhone & iPod touch Spiele
Dungeon Hunter 3
Kurztest: Monsterprügelei holt zum dritten Schlag aus!
 
Weitere Artikel aus Action
Airgamer Handyspiele Wertung
Handyspiele-test - Grafik
gut
Handyspiele-test - Sound
gut
Handyspiele-test - Steuerung
sehr gut
Handyspiele-test - Multiplayer
gut

Pro
bullet Beeindruckend inszenierte Gefechte
bullet Tolle Kampfroboter
bullet Gutes taktisches Gameplay

Contra
bullet Geduldsprobe für Einsteiger

Spielspaßdauer
Handygames-test - Spielspaßdauer lang

Schwierigkeitsgrad
Handygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - SchwierigkeitsgradHandygames-test - Schwierigkeitsgrad sehr leicht bis mittel

Fazit
Solide Online-Ballerei mit Fairness-Schwäche

Testgeräte
Apple iPad2

Entwickler / Publisher
Pixonic

So testen wir Pfeil

Ralf Winkler

Nach einem schweren Start weiß Walking War Robots durchaus zu gefallen. Wenn man es dem Spiel nicht übel nimmt, dass man anfangs leichte Beute für erfahrenere Spieler ist, darf man sich auf spannende und eindrucksvoll inszenierte Mech-Gefechte freuen. Ein fairer gestaltetes Match-Making, das auch die Stärke der Mechs berücksichtigt, wäre dennoch wünschenswert.

»Spaßige Mech-Kämpfe«

Mehr