1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteTabletsGoogle Android › Kindle Fire HD 10
Kindle Fire HD 10

Tablet Test

Der preiswerte 10-Zoller von Amazon im Test

Amazon Kindle Fire HD 10

Amazon hat schon vor Jahren erkannt, dass die wenigsten Nutzer bereit sind, viel für ein Tablet zu zahlen. Deshalb ist auch das aktuelle Kindle Fire HD 10 günstig zu haben. Wer will, kann den 10-Zoller für knapp 200 Euro erstehen. Was man dafür bekommt, verrät unser Test.

Klar sollte sein, dass man kein Gerät in der Qualitätsklasse eines iPads erwarten darf. Amazon sorgt zwar für eine saubere Verarbeitung, eine glatte Kunststoffoberfläche in Klavierlackoptik kommt dann aber doch nicht ganz so wertig daher. Wer Fingerabdrücke nicht leiden kann, wird sich in jedem Fall ärgern, denn die zieht das Kindle Fire HD 10 geradezu magisch an. Beinahe gewöhnungsbedürftig ist auch, dass sich Amazon dem Trend zum 4:3-Format verweigert und auf 16:10 setzt. Fans von Filmen und Serien werden das jedoch zu schätzen wissen, da die Inhalte so bildschirmfüllend dargestellt werden. Das Gewicht von 429 Gramm geht in Ordnung.

Gute Farben, aber niedrige Auflösung

Die Anzeige ist hell, schattet bei seitlicher Betrachtung kaum ab und bietet tolle Farben – so ganz überzeugen kann sie aber nicht. Schuld daran ist die niedrige Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln, was gerade einmal einer Pixeldichte von 151 ppi entspricht. Bei einem derart niedrigen Wert werden Full HD-gewohnte Augen sich über eine deutlich wahrnehmbare Unschärfe beschweren. Das beste Tablet zum Lesen ist das Kindle Fire HD 10 dadurch mit Sicherheit nicht. Beim bereits angesprochenen Medienkonsum fällt dieses Manko allerdings nicht so sehr ins Gewicht. Auch für die Kameraleistung des Geräts kann Amazon kein großes Lob erwarten. 5 Megapixel genügen für Schnappschüsse, mehr aber auch nicht. Selfie-Fans werden angesichts der 0,6-Megapixel-Frontknipse ebensowenig in Begeisterungsstürme verfallen. Für Videotelefonie genügt es, für alles andere sollte man ein besser bestücktes Gerät nutzen.

Gut optimierte Software

Amazons Fokus liegt beim Kindle Fire HD 10 zweifelsohne auf dem Medienkonsum, während anspruchsvolle Arbeiten und auch Highend-Gaming nicht unbedingt zum Anwendungsprofil zählen. Deshalb stattet man das Tablet mit einem Mediatek-Quad-Core-Chip aus, der mit bis zu 1,5 GHz taktet. Dazu kommt ein 1 GB großer Arbeitsspeicher. Damit ist das Gerät weit davon entfernt, Geschwindigkeitsrekorde aufzustellen, läuft ansonsten aber sehr flüssig. Das liegt zum einen an der geringen Auflösung des Displays und zum anderen am Android 5.1-basierten Fire OS 5, das offenbar gut auf die Hardware abgestimmt wurde. Typische Alltagsaufgaben wie das Surfen im Netz oder Abspielen von Videos erledigt das Kinde Fire HD 10 deshalb problemlos. Praktischerweise ist es dank eines bis zu 32 GB großen und um bis zu 128 GB erweiterbaren Speichers kein Problem, auch unterwegs auf diese Fähigkeiten zurückzugreifen. Die von Amazon angebotenen Filme lassen sich auf das Gerät herunterladen und so offline nutzen. Generell ist alles auf die Dienstleistungen des Online-Händlers zugeschnitten, sodass die einzelnen Shop-Angebote direkt vom Homescreen aus erreichbar sind. Ein Wisch nach rechts und statt der installierten Apps werden Bücher, Filme, Musik und Apps aus dem Sortiment des Internetkonzerns angezeigt. Den Google Play Store sucht man hingegen vergeblich.

Ordentliche Akkulaufzeit und guter Klang

Für ein Multimedia-Gerät wäre natürlich eine lange Akkulaufzeit wünschenswert – ein Punkt, den Amazon berücksichtigt hat. Bis zu 6 Stunden kontinuierliche Videowiedergabe sind mit dem Gerät durchaus realistisch, sodass man auch auf längeren Zugfahrten gut unterhalten bleibt. Der Klang geht dabei in Ordnung, weil Amazon ein Lautsprecherdoppel verbaut und der Nutzer so in Stereo beschallt wird. Unterwegs können auch Kopfhörer angeschlossen werden, welche jedoch nicht im Lieferumfang enthalten sind.

[RW]


Bildergalerie (4 Bilder)Pfeil

Apps für Amazon Kindle Fire HD 10 downloadenPfeil

Weitere Tablets von AmazonPfeil



Mehr Google Android Tablets


Google Android Tablets
Samsung Galaxy Tab S2
Ein echter iPad-Konkurrent
 
Google Android Tablets
Samsung Galaxy Tab A
Günstig und gut?
 
Google Android Tablets
Sony Xperia Z4 Tablet
Sony macht (fast) alles richtig
 
Google Android Tablets
Huawei Mediapad T1 8.0
Das günstige LTE-Tablet im Test
 
Google Android Tablets
Dell Venue 7
Das Tablet für den Hunderter
 
Weitere Google Android Tablets
Airgamer Tablet Test - Wertung

Pro
bullet Niedriger Preis
bullet Gute Performance trotz schwacher Hardware
bullet Brauchbare Akkulaufzeit
bullet Fire OS 5 stärker an Android angelehnt

Contra
bullet Für anspruchsvolle Aufgaben nicht geeignet
bullet Kameras allenfalls Beiwerk

Fazit
Vor allem für Amazon-Fans empfehlenswert.


Einzelwertungen
Touchscreen
sehr gut
Display
befriedigend
Grafikleistung
befriedigend
Sound
gut


Kategorie
Google Android Tablets

Hersteller
Amazon

Preis

Aktueller Preis


So testen wir Pfeil

Ralf Winkler

Das Kindle Fire HD 10 hinterlässt einen gemischten Eindruck. Während die Verarbeitung gut ist und das Gerät mit einer generell guten Performance überzeugen kann, will die geringe Auflösung des Displays nicht so recht in das Bild eines Multimedia-Tablets passen. Ein klein wenig mehr Leistung hätte es ebenfalls sein dürfen, weil anspruchsvolle Spiele so zwar laufen, aber nicht unbedingt mit Top-Optik glänzen. Wer jedoch ein Tablet sucht, mit dem man auf der Couch surfen oder im Zug einen Film schauen kann, ansonsten aber nicht allzu viel erwartet, wird hier gut bedient.

»Gutes Tablet, aber nichts für hohe Ansprüche.«

Zusatzinformationen

Maße in cm:
Displaygröße:
Auflösung:
Gewicht:
Speicherplatz:
26,2 x 15,9 x 0,8
cm
800 x 1.280 Pixel
429 Gramm
16/32 GB (erweiterbar)
Erhältlich ab: Q3

Mehr