1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteTabletsApple iOS › iPad 2

Tablet Test

Surfen mit Sexappeal!

Apple iPad 2

Der iPad-Boom ist ungebrochen: Das Nachfolgemodell war bereits nach kürzester Zeit restlos ausverkauft.

Ein Grund für den erneuten Verkaufserfolg ist mit Sicherheit der kultige Apple-Designfaktor. Flächenmäßig ist das iPad 2 zwar nahezu ähnlich groß, doch bei der Bautiefe hat sich eine Menge getan. Durch den flachen Rücken, den abgerundeten Kanten und einer insgesamt schmaleren Bauweise ist das Webpad nur 0,88 Zentimeter dick. Das wirkt sich auch auf das Gewicht aus, denn das iPad 2 ist ein Zacken leichter als das Vorgängermodell. Am Display hat sich indessen nichts verändert. Es ist daher genauso leuchtstark, hat aber ebenso das Problem, keine Filme ohne Balken im 16:9-Format abspielen zu können – den Formatwechsel spart man sich offensichtlich für die dritte Auflage auf. Im Zusammenspiel mit der perfekten Verarbeitungsqualität ist das iPad 2 auf alle Fälle ein absoluter Hingucker mit ordentlichem Sexappeal. Den kann man nochmals deutlich erhöhen, in dem man ein raffiniertes Smart Cover per Magnetclips elegant an die Seite steckt – eine clevere Lösung!

Kamerafreuden

Im Bereich Ausstattung hat sich hingegen nicht viel verändert, was vor allem daran liegt, dass sich der Komfort vor allem mit den Apps erhöht. Die größte Verbesserung ist die Integration von zwei Kameras. Die Frontkamera sorgt für FaceTime-Videotelefante in VGA-Qualität, während der rückwärtige Knipser HD-Videoaufnahmen mit 720p aufnimmt. Zumindest bei vernünftigen Lichtverhältnissen klappt das auch gut. Sobald es aber düsterer ist, sehen vor allem die Fotos ziemlich verwaschen aus. Netter Gag: Durch eine breite Motivwahl lassen sich die Bilder auch herrlich entfremden. Besonders spannend ist die HDMI-Schnittstelle, mit der man das Bild direkt an einen Flat-TV leiten kann. Auf diese Weise verwandelt sich das iPad unter anderem in eine mobile Spielkonsole, zumal ein 3-Achsen-Gyrosensor und Beschleunigungssensor die Steuermöglichkeiten nochmals verbessert. Leider gehört das dafür notwendige Kabel aber nicht zum Lieferumfang, sondern muss für recht teures Geld gekauft werden.

Leicht & schnell

Das iPad 2 wird mit der neuen Betriebssystem-Version iOS 4.3 ausgeliefert. Diese Update bietet dem Nutzer einige Vorteile: Neben voller AirPlay-Unterstützung, wodurch Medieninhalte wie Filme oder Fotos an andere Produkte von Apple gestreamt werden, ist auch FaceTime in Verbindung mit der neuen Webcam-Generation nutzbar. Ansonsten überzeugt das Bedienungskonzept wieder durch eine spielerische Leichtigkeit. Selbst blutige Anfänger verstehen das iPad 2 sofort, da es immer genau das macht, was man erwartet. Beim Nachfolgermodell klappt das zudem noch schneller, da gegenüber dem iPad 1 deutlich mehr Power unter der Haube steckt.

Mehr Akkuatem

Tatsächlich sorgen ein 1 Gigahertz Dual-Core Prozessor im Zusammenspiel mit einem verbesserten Grafikchip für massig Leistung. Benchmarktests haben sogar ergeben, dass es rund doppelt so schnell arbeitet wie das Vorgängermodell. Da derzeit aber kein App diese Leistung abverlangt, hat das iPad 2 somit noch reichlich Reserven für die Zukunft. Ebenfalls erfreulich: Im Akku-Test zeigt sich das iPad 2 etwas stärker als der Debütant, und das obwohl es deutlich schmaler ist. Im Internetbetrieb sind im direkten Vergleich rund 30 Extraminuten drin – immerhin.

[VT]

Bildergalerie (5 Bilder)Pfeil

Apps für Apple iPad 2 downloadenPfeil

Weitere Tablets von ApplePfeil



Mehr Apple iOS Tablets


Apple iOS Tablets
Apple iPad Mini 4
Endlich ein echter Nachfolger?
 
Apple iOS Tablets
Apple iPad Mini mit Retina Display
Kleines Tablet, große Leistung
 
Apple iOS Tablets
Apple iPad Mini
Das Kleine von Apple
 
Apple iOS Tablets
Apple iPad – Dritte Generation
Bessere Kamera, Besseres Display, bessere CPU - alles besser?
 
Apple iOS Tablets
Apple iPad
Furz oder Urknall?
 
Weitere Apple iOS Tablets
Airgamer Tablet Test - Wertung

Pro
bullet Exzellente Performance
bullet Kinderleicht zu bedienen
bullet Sehr flach

Contra
bullet Kein Speicherkartenslot
bullet Kein 16:9 Format
bullet HDMI-Kabel nur separat erhältlich

Fazit
Keine Revolution, aber eine sehr gelungene Evolution.


Einzelwertungen
Touchscreen
sehr gut
Display
sehr gut
Grafikleistung
sehr gut
Sound
gut


Kategorie
Apple iOS Tablets

Hersteller
Apple

Preis

Aktueller Preis


So testen wir Pfeil

Ulf Schneider

Steve Jobs ist ein Produktgenie, der immer genau weiß, was für Verbesserungen er dem Volk geben muss, damit die Nachfrage wieder groß ist. Beim iPad 2 sind in erster Linie die schnittige Optik und das deutliche Leistungsplus die beiden Kaufargumente. Andere WebPads mögen zwar noch mehr Ausstattung bieten, als Gesamtwerk wirkt das iPad 2 derzeit am homogensten. Tipp: Gerade jetzt sind iPads der ersten Generation besonders günstig zu haben.

»Vor allem in punkto Leistung ein WebPad mit noch viel Potential!«

Zusatzinformationen

Maße in cm:
Displaygröße:
Auflösung:
Gewicht:
Speicherplatz:
24,12 x 18,57 x 0,88
14,4 x 19,6 cm
1.024 x 768 Pixel
601 Gramm
16, 32, 64 Gigabyte
Erhältlich ab: Q2

Mehr