1px
Smartphones, Tablets und Games im Test
TitelseiteHandysSmartphonesGoogle Android › Desire 820
Desire 820
Handytest

Gutes Smartlet zum schmalen Preis

HTC Desire 820

Mit seinen High-End-Smartphones hat HTC im Moment wenig Glück, auch wenn die Geräte überzeugen können. Bemängelt wird unter anderem der hohe Preis. Wer weniger zahlen möchte, greift alternativ zum Desire 820. Ob HTC auch hier ganze Arbeit leistet, haben wir getestet.

Preislich ist das Desire-Smartlet etwa für die Hälfte des Spitzenmodells zu haben, fordert dem Nutzer aber ein wenig Verzicht ab. So ist das Gehäuse nicht aus Aluminium, sondern aus Kunststoff gefertigt. Die Designsprache des M9 bleibt dennoch erhalten, was sich besonders im für HTC mittlerweile typischen Lautsprecherdoppel auf der Front zeigt. Dabei handelt es sich nun ebenfalls um BoomSound-Speaker, die einen vollen Klang liefern. Die Verarbeitung des Desire 820 kann im Großen und Ganzen überzeugen. Lediglich die seitlich angebrachten Schalter könnten etwas fester in ihrer Halterung sitzen. Ob man die Designakzente – HTC fertigt das Smartphone beispielsweise in weiß oder dunkelgrau und färbt einzelne Elemente wie das Logo und den Rahmen der Kamera wahlweise blau oder hellgrau ein – gefallen, ist Geschmackssache.

Ein HD-Display genügt

Keine großen Diskussionen dürfte es beim Display geben. Die 5,5 Zoll bieten reichlich Anzeigefläche und überzeugen mit natürlichen Farben, hoher Helligkeit und weiten Blickwinkeln. Perfekt ist die Anzeige deshalb aber nicht. HTC hat sich entschieden, dem Desire 820 nur 1.280 x 720 Bildpunkte mitzugeben, sodass zumindest beim näheren Hinschauen einzelne Bildpunkte sichtbar werden. Von Unschärfe zu sprechen, wäre jedoch übertrieben. Sehr solide präsentiert sich auch die Kamera, die mit 13 Megapixeln auflöst. Die Farbqualität stimmt, die Detailtiefe ebenfalls, der Kontrast sowieso. Damit fällt die Leistung der Knipse des Mittelklasse-Smartphones bei gutem Licht sogar überdurchschnittlich aus. Beeindruckend ist auch die Arbeit der Frontkamera, die mit immerhin 8 Megapixeln aufwarten kann. Interessante Features wie gleichzeitige Aufnahmen mit beiden Objektiven oder der Passbild-Modus runden das Paket ab.

Dieser Androide rennt

Generell merkt man, dass sich HTC bei der Software Mühe gegeben hat. Obwohl das Desire 820 keinen High-End-Chip beherbergt, rennt die Sense-Oberfläche geradezu. Egel, ob der Blinkfeed genannte News-Feed, das Wechseln der Homescreens oder das Scrollen im Browser – das Handy zeigt sich von der flinken Seite. Dass der verwendete Snapdragon 615 trotz der Doppel-Quad-Core-Architektur und 64-Bit-Fähigkeit kein Spitzenchip ist, wird nur bei High-End-Spielen ersichtlich. Die ruckeln zwar nicht, Titel wie Asphalt 8 oder Dead Trigger 2 fahren aber auch nicht die gesamte Bandbreite an Effekten auf. Dass ein 64-Biter verbaut wurde, bringt übrigens wenig, weil HTC das Desire 820 noch mit Android 4.4 ausliefert. Ein Update ist allerdings in Planung. Anlass zum Meckern gibt es ansonsten nicht. Sieht man von NFC ab, muss man dank LTE, GPS, Glonass, Bluetooth, WLAN und microSD-Slot im Grunde auf keinen modernen Standard verzichten.

Ausdauer gehört nicht zu den Stärken

Auch bei den Telefonaten beweist das Gerät eine hohe Qualität. Stimmen werden klar übertragen, Rauschen ist kein Problem. Dadurch machen Gespräche mit dem Desire 820 durchaus Freude. Hervorhebenswert ist die Freisprechfunktion, die klar von den BoomSound-Lautsprechern profitiert. Den Akku des Smartphones dimensioniert HTC mit 2.600 mAh für unseren Geschmack etwas zu klein, Sorgen, nicht über den Tag zu kommen, muss man aber nicht haben. Ist das Handy nur gelegentlich in der Hand, sind selbst zwei Tage Nutzungszeit kein Problem. Ein Dauerläufer ist das Desire 820 allerdings nicht.

[RW]

Bildergalerie (3 Bilder)Pfeil

Handyspiele für HTC Desire 820 downloadenPfeil

Weitere Handys von HTCPfeil



Mehr Google Android Smartphones


Google Android Smartphones
Huawei Shot X
Huaweis Selfie-Experte unter der Lupe
 
Google Android Smartphones
LG Nexus 5X
So gut wie der Vorgänger?
 
Google Android Smartphones
HTC One A9
Gut, aber nicht ganz billig
 
Google Android Smartphones
Motorola Moto X Play
Motorolas Multimedia-Experte im Test
 
Google Android Smartphones
Acer Liquid Z630
Acer holt sich einen Rekord
 
Weitere Google Android Smartphones
Airgamer Handy Test - Wertung

Pro
bullet Starker Klang
bullet Beeindruckende Performance
bullet Solide Software
bullet Überdurchschnittliche Kameras

Contra
bullet 64-Bit-Chip wird nicht unterstützt
bullet Akku könnte größer sein

Fazit
Mittelklasse mit Oberklasse-Anleihen.


Einzelwertungen
Touchscreen
sehr gut
Tastatur
---
Display
gut
Grafikleistung
gut
Sound
sehr gut


Kategorie
Google Android Smartphones

Hersteller
HTC

Preis

Aktueller Preis


So testen wir Pfeil

Ralf Winkler

Wer Negativpunkte beim HTC Desire 820 finden will, muss schon eine Weile suchen. Sieht man davon ab, dass das Gerät noch unter Android 4.4 läuft, was die 64-Bit-Fähigkeit praktisch unnötig macht, liefert HTC hier ein sehr rundes Produkt ab. Vor dem Kauf sollte man allerdings bedenken, dass es mittlerweile auch Geräte der höchsten Leistungsklasse gibt, die kaum mehr kosten. Wer vor allem auf einen starken Chip wert legt, ist möglicherweise mit einem LG G3 oder einem Xiaomi-Gerät besser bedient.

»Gut, aber nicht alternativlos.«

Zusatzinformationen

Maße in cm:
Displaygröße:
Auflösung:
Gewicht:
Speicherplatz:
15,7 x 7,9 x 0,8
6,8 x 12,1 cm
720 x 1.280 Pixel
158 Gramm
8 GB (erweiterbar)

Mehr